Ein Ohrloch entzündet, was machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ab zum Piercer damit! Wir können dir hier schlecht weiterhelfen, da wir weder alle Eckdaten  (Art des Schmuckes, genaue Pflege, wie wurde es gestochen...) kennen noch dein Ohr begutachten können. 

Das Ohrloch ist, zumindest bisher, vermutlich (!) nicht entzündet. Bei einer Entzündung wäre es dauerhaft rot, geschwollen,warm und würde ohne Berührung schmerzen und eitern. Da du bisher "nur" bei Druck Schmerzen hast würde ich eher auf eine Reizung, ev. durch Hängenbleiben, tippen.

Pflege es 2-3 Mal am Tag mit dem Pflegemittel, vermeide Berührungen oder Bewegungen des Schmuckes und schau bald beim Piercer vorbei. Sollte es doch die Zeichen einer Entzündung aufweisen: nicht den Schmuck entfernen! Das war weder "damals" beim ersten Mal nötig noch ist es das heute, im Gegenteil, es schadet eher. In diesem Fall solltest du umgehend deinen Piercer aufsuchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das weil ich eine Nickel Allergie habe. Nickel ist in fast jedem Modeschmuck. Weißt du ob du vlt auch so eine Allergie hast`?

Es juckt und wenn man dran rum macht brennt es und tut weh.

Habe den Ohrschmuck dann draußen gelassen bis es verheilt war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesley2
27.02.2016, 02:26

Sind die Ohrringe, die man am Anfang vom Piercer gestochen bekommt, auch Modeschmuck? Könnte nämlich das Problem sein, meine Mutter hat auch eine Nickel Allergie... Wenn das nicht besser wird, könnte ich ja mal versuchen, Ohrringe aus Silber oder Gold reinzumachen, oder?

0

Was möchtest Du wissen?