Ein neues Leben beginnen? Ohne Depressionen, Mobbing?

5 Antworten

Nein natürlich muss sie nicht schön sein. Und wenn sie leichte Depressionen hat ist das nicht schlimm. Auch vorallendingen mit Blick auf deine Vergangenheit.

Ich freue mich für dich das du es geschafft hast aus all dem herauszukommen und für dich entschieden hast ein neues Leben anzufangen.

Versuche einfach freundlich allen gegenüber zu sein. Ansonsten finde ich, gibt es keine Charaktereigenschaften die man nennen könnte.

Ich wünsche dir ganz viel Glück bei deiner Entscheidung ein neues Leben anzufangen.

Das erfordert wirklich viel Kraft und Mut ;) <3

Mache doch einfach das, was du gerne möchtest und was dir Spaß macht. Setze keine Erwartungen, dann kannst du nicht enttäuscht werden. Hilf anderen Leuten, Nachbarn oder als Ehrenamt. Mit beliebt sein ist das heute problematisch, da jeder von sich überzeugt ist und andere Meinungen kaum achtet. Du kannst nur einen "Sperrkreis" um dich errichten, wo nicht jeder rein darf. Und du musst auf keinem Fall dich anderen Leuten gegenüber für irgendwas rechtfertigen, denn das wären wieder zahllose Angriffspunkte für die Nörgler und Besserwisser. Mir helfen meine Hobbies, sie lasten einen Teil meiner Gedankenwelt aus, wo sonst vielleicht Platz wäre für Trübsinn oder schlechte Gedanken. Alles Gute für dich.

Guter, lebenserfahrener, aufbauender Rat. Danke !

3

Hallo Snowaaangel,

Ich finde das Du etwas überdreht bist?

Wie wäre es wenn du einfach du wirst?

Tipp! Übrigens ein Weg das du wieder Gesund wirst ist Gesund zu essen dann verschwindet die Depression!

Begleitend wäre eine Verhaltenstherapie für dich sehr gut damit du dich stabilisieren kannst und an deinen Problemen arbeiten kannst!

Tagebuch schreiben wäre auch hilfreich für dich!

Gute Besserung und Liebe Grüße,

Jürgen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hatte eine schwere Depression!

Super Plan!

Am einfachsten lässt er sich umsetzen, wenn man komplett die Zelte abbricht und alles ändert: Neuer Wohnort, neue Arbeitsstelle, neue Hobbies (oder in anderen Gruppen). Und dadurch eben neue Kollegen, neue Bekanntschaften, neue Freunde.

Denn das Schöne ist: Dort, wo dich niemand kennt, weiß niemand dass du ein Mobbingopfer bist. Du kannst erstmal einfach so tun, als hättest du ein starkes Selbstvertrauen, und das kauft man dir voll ab... und wenn deine Mitmenschen an dein Selbstvertrauen glauben, zieht dich das mit und es fällt dir leichter, selbst daran zu glauben. So meine eigene Erfahrung.

Wie stellt ihr euch so eine Freundin vor? Vom Charakter her? Muss sie schön sein? Findet ihr es schlimm, wenn sie leichte Depressionen hat?

Ich stehe auf Frauen, die wissen was sie wollen und keine Angst vor körperlicher Betätigung haben.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Eine Frau kann noch so hübsch aussehen, wenn dahinter ein kaputter Charakter steckt, ist sie nicht attraktiv. Und andersrum kann ein starkter Charakter auch eine Frau hoch attraktiv machen, die auf den ersten Blick nicht soo hübsch ist. Wichtig ist, dass die Frau selbst weiß, wo ihre Qualitäten liegen, und sich nicht wegen irgend welcher erfundener Eigenschaften selbst fertig macht. Noch schlimmer ist, wenn sie von dir auch noch erwartet, ihr die empfundene Hässlichkeit auch noch zu bestätigen.

Was sind "leichte Depressionen"? Jeder hat mal eine Phase, in der es ihm nicht gut geht. Dann ist man natürlich füreinander da und der Partner fängt das auf.

Ich kann dir aber aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr, sehr nervenaufreibend sein kann, wenn die Partnerin richtig depressiv ist. Wenn du gelegentlich morgens dein Handy anmachst und mitten in der Nacht Nachrichten empfangen hast wie "die Welt ist eine bessere ohne mich" und "ich müsste keine 5 min zu dieser Brücke laufen, dann wäre alles vorbei", oder wenn du deinen Herzensmenschen wieder siehst und merkst, er hat sich wieder selbst verletzt... da schläfst du einfach nicht mehr ruhig. Du kannst nicht schlafen, weil du ständig hoffst, am nächsten Tag keine schlechten Nachrichten zu bekommen, und weil du in Alpträumen deinen Herzensmenschen auf Seziertischen identifizieren musst. Gleichzeitig musst du aber bei der Arbeit und im restlichen Leben normal weitermachen, damit du nicht selbst mitgezogen wirst.

Aufgrund dieser Erfahrungen möchte ich mich niemals wieder emotional auf einen Menschen einlassen, dessen psychische Situation mir zweifelhaft erscheint. Ich ertrage das alles nicht nochmal.

Jetzt ist die Zeit gekommen, wo du in kleinen Schritten an Dir selbst arbeiten mußt. Erkenne dich selbst. Frage Dich: was was bin ich für eine Person? Wo liegen meine Stärken, meine Schwächen? Und...und...und. Dabei wird dir ein Psychologe helfen, deinen Weg zu gehen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich traue mich nicht meine eltern nach einer therapie zu fragen...

2
@Extertaler01515

Lese dich selber ein in die Psychologie, Schritt für Schritt. Lege dir ein Hobby zu. Und, raus in die Natur! Kannst und darfst du einen HUND halten?

4

Was möchtest Du wissen?