Ein Mond verdeckt den anderen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hmm Mondfinsternis...ist es in dem Sinne ja nicht. Nagut, es ist schon ein ähnliches Phänomen wie die Sonnenfinsternis, sogar ähnlicher als eine Mondfinsternis wie wir sie kennen, aber dennoch keine richtige "Finsternis". Vermutlich würde die Sonne zumindest den vorderen Trabanten immer noch normal bescheinen, sodass wir die Albedo wahrnehen, der hintere ist einfach verdeckt^^

Bei einer Mondfinsternis im eigentlichen Sinne empfängt der Mond ja direkt kein Licht von der Sonne...

Ich glaube dafür gibt es auch keinen Begriff und ich frage mich gerade ob eine solche Konstellation überhaupt wiederkehrend Möglich ist, geschweige denn eine Wiederholung eines solchen Ereignisses, beispielsweise bei einen der Gasriesen, die Regel. Ich vermute, dass sich diese Monde sogar gegenseitig wegen ihrer jeweiligen Gravitationskraft in ihre Bahnen stören bzw. anfangen zu schlingern wenn sie so nah zusammenkommen, sodass sie eine leicht andere Bahn nehmen als zuvor, dass sowas also eher einmalig ist...aber hey, vielleicht ist hier ja einer, der sich etwas besser auskennt als ich Laie.

Ein ganz witziges Phänomen, wenn meinetwegen das Licht von schräg links kommt (oder wie soll man das beschreiben?^^) und man beide Monde sieht und sich plötzlich ein Mond zwischen Lichteinstrahlung und den andere Mond schiebt, aber NICHT im Blickwinkel desjenigen, der vom Planeten hochschaut. Das man quasi erkennt wie sich ein rieseger Schatten langsam über den zweiten Mond drängt...das wäre eher eine Mondfinsternis im eigentlichen Sinne^^

Also das wäre etwa so also würde man vom Raumschiff aus betrachten, wie sich der Mond bei einer Sonnenfinsternis zwischen Sonne und Erde schiebt und der Mond dann einen riesigen Schatten auf die Erde wirft, vorausgesetzt die Korona ist nicht so hell, dass die Erde immer noch Licht reflektiert.

Lynx77 27.03.2012, 16:17

Boah sry wegen einiger Rechtschreibfehler^^

0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine stabile Bahn ergeben würde. Denke nicht, dass du jemals einen solchen Begriff zum Beschreiben eines realen Ereignisses brauchen wirst :)

Eigentlich schon. Aber real, nein. Eine Mondfinsternis ist wenn ein Mond genau hinter Sonne und seinem Planeten steht. So wird der Schatten des Planeten auf den Mond geworfen. Eine Sonnenfinsternis ist wenn der Mond genau zwischen Sonne und seinem Planeten steht. Das genaue Gegenteil also. So wird die Sonne verdeckt und der Schatten des Mondes trifft den Planeten. Wenn zwei Monde hintereinander stehen, ist es eher eine Mond Bedeckung. Der Schatten des Mondes trifft ja nicht den Planeten, sondern verschwindet einfach hinter dem anderem Mond. Im übrigen kann kein anderer Planet eine Sonnenfinsternis haben, bei der die Korona sichtbar wird. Das haben nur wir auf der Erde. Zumindest eine volle Sonnenfinsternis.

Das kommt daher weil unser Mond genau die richtige Größe hat und in der richtigen Entfernung steht. So kann er genau die Sonnen Scheibe verdecken und die Korona wird sichtbar. Bei allen anderen Monden ist das nicht der Fall. Entweder sind sie zu nahe oder zu weit vom Planeten entfernt oder die Größe stimmt nicht. So gibt es auf anderen Planeten nur partielle Finsternisse. Entweder verdeckt der Mond nicht ganz die Sonne oder er verdeckt sie so das die Korona nicht sichtbar wäre(verdeckt sie also). Die Korona können wir daher nur von der Erde beobachten, wenn eine totale Sonnenfinsternis herrscht.

Da sowas nie beobachtet wurde, und wahrscheinlich auch nicht beobachtet wird, gibt es keinen Begriff. Ich würde es einfach Mondkonjunktion nennen.

Also eigentlich ist das dann schon eine mondfinsternis

Luxa22 27.03.2012, 15:57

Ja, dachte ich auch, aber ich bin mir nicht sicher, weil eine Mondfinsternis bei unserem Mond (Erde) ja etwas mit Sonnenlicht zu tun hat.

0
weckmannu 28.03.2012, 10:58
@Luxa22

auch alle anderen Monde werden nur von der Sonne beschienen, also hat es in jedem Fall mit Sonnenlicht zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?