Ein Mieter lebt getrennt von seiner Frau. Die noch Ehefrau möchte eine Kopie vom Mietvertrag. Sie steht nicht im Mietvertrag! Darf der Vermieter es ihr geben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

An Stelle des Vermieters würde ich die erste halbe Seite kopieren, wo die Vertragspartner genannt sind und dann darauf hinweisen, dass sie den Rest leider nicht vom Vermieter bekommen kann und sich an ihren Noch-Mann wenden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter sollte Rücksprache mit dem Mieter halten. Für ihn ist die Frau fremd, da könnte ja jede kommen und behaupten sie wäre die Ex.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezüglich der Wohnung hat die Ehefrau, da nicht Mieterin, kein Mitspracherecht.

Bei Scheidung könnte es sein, dass der RA den MV prüfen will, wegen evtl. Geschiedenenunterhalts oder Unterhalt für Kinder, um die Belastung des Nochehegatten beurteilen zu können. Ich würde nachfragen, wofür der MV gebraucht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht im Mietvertrag steht, ist sie ja kein Vertragspartner. Folglich hat sie mit dem Vertrag auch nichts zu schaffen. Würde der Vermieter ihr ohne Rücksprache mit dem Mieter eine Kopie aushändigen, wäre das m. E. ein Verstoß gegen den Datenschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Vetmieter darf hier aus Gründen des Datenschutzes nichts aushändigen, nur an den Vertragspartner. Das wäre genauso, als wenn ich bei deiner Bank anrufe und frage, was du auf dem Konto hast 😜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts machen ohne Anwalt - der entscheidet immer am besten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?