Welche Maltechnik oder Zeichentechnik sollte ich verwenden, wenn ich einen Menschen unter Wasser darstellen will?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt immer darauf an, was für Farben du verwendest... Grundsätzlich würde sich ein leichter "Schleier" über dem gesamten Bild empfehlen (blaugrüngrau...).

Funktioniert aber nur, wenn die Farben dadurch nicht verlaufen. Auf jeden Fall solltest du auf zuuuuu knallige Farben verzichten, unter Wasser ist alles ein bisschen trübe.

Auch das Licht ist eher indirekt, Umrisse sind verschwommener als an Land, v.a. in größerer Entfernung (in deinem Fall die Stadt).

In Comics verwendet man zusätzlich noch Wasserpflanzen, Fische oder Luftblasen, um zu zeigen, dass etwas unter Wasser passiert.

Außerdem bewegen sich Haare und Kleidung unter Wasser ganz anders: sie "schweben" um den Körper herum, statt einfach nur "herunterzuhängen".

http://thumbs.dreamstime.com/z/unter-wasser-1260560.jpg

allen bildern oder darstellungen unter wasser ist eins gemein: das licht kommt von oben, aber der "himmel" ist wellig, weil die wellen ja den übergang von luft zu wasser darstellen und unter wasser wie eine bewegte schicht über einem wirken.

mal alles in blau/blaugrün und setze helle flecken.

am besten ist, du schausst dir entsprechende fotos an, dann siehst du was ich meine.

kleidung "flattert" mehr als bei wind, und ein paar luftblasen aus dem mund er person zeigen gut, dass sie sich im wasser befindet.

ein paar dekorative "lichtstrahlen" sind auch gut, schön parallel oder als ganz leichter fächer von links oben...

viel erfolg *g*

Ich glaube, es hängt weniger von der Technik, sondern mehr vom Motiv ab. 

Schau einmal die Bilder von Anne Leone an. Auch wenn ein normale Mensch natürlich nicht so malen kann, vielleicht hilft dir es weiter, wenn du siehst, wie andere das Problem gelöst haben: http://www.anneleone.com/paintings/

Wie wäre es mit "Wasserfarben", ..??

Was möchtest Du wissen?