Ein Loch buddeln bis zum anderen Ende der Welt.....?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mal abgesehen davon, dass Druck und Temperatur Dir lange bevor Du Dir Fragen darüber machst, wie sich die Ausrichtung von oben und unten verhält, nicht nur zu schaffen machen werden, sondern sogar tödlich sind, würdest Du vermutlich zum Erdmittelpunkt hin immer mehr erfahren, dass nicht nur der Erdmittelpunkt eine gravitativ anziehende Wirkung hat, sondern der gesamte Planet. Von daher werden zum Erdmittelpunkt hin zwar Druck, Temperatur und Dichte immer höher werden, aber die Schwerkraft nach unten immer geringer, weil Du auch von der Masse angezogen wirst, die über Dir bis zur Erdoberfläche reicht, und ebenso auch in alle anderen Richtungen bis zur Erdoberfläche. Würdest Du (rein theoretisch) den Erdmittelpunkt erreichen, ohne bis dahin draufgegangen zu sein, würdest Du dort schließlich eine Schwerelosigkeit erleben, wenn man Druck, Dichte und Temperatur, die dort maximal sind, munter ignoriert. Vom Erdmittelpunkt schließlich geht es nur nach oben, egal in welche Richtung. Das ist ungefähr so, wie wenn man sich beispielsweise am Nordpol befindet. Noch nördlicher als am Nordpol kann man nicht sein. Von daher kann man sich am Nordpol aussuchen, in welche Richtung man in Richtung Süden reisen möchte.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 02:07

es wäre besser, zu springen anstatt die Leiter zu nehmen. Sonst wird es eine anstrengende Reise ;-D

1

er kommt mit der 0 km/h exakt an der Oberfläche auf der Gegenseite zur Ruhe (*), wenn es keine Luftreibung gibt (das Loch also luftlehr gepumpt wird), und fliegt dann zurück, wenn ihn dort keiner an den Füssen packt.

Ansonsten wird er durch die Luftreibung abgebremst und schafft es nicht ans Ende bevor er umkehrt (bleibt also bei jedem Durchlauf etwas unterhalb des vorigen Starts), und bleibt dann irgendwann im Erdmittelpunkt stehen.

(*) Der Schwerpunkt des Gegenstandes liegt soweit über der Oberflache wie er beim Start über der Oberfläche war. Da mit den Füssen vorraus hängt das bei einer Person u.a. vom Bauchumfang ab.

Und bei gleicher Höhe über dem Meeresspiegel von Einstieg und Ausstieg. Und gleicher Bodenbeschaffenheit (Dichte). Sonst macht es ein paar tausendstel Millimeter Unterschied.

Es wird dem Gegenstand/der Person aber ziemlich heiss werden, auf der Reise.
Eine Person würde auf dem Weg zum Mittelpunkt schon verdampft sein (6000 °C).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 01:54

PS: Du brauchst keine Leiter. Einfach reinspringen.

0
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 01:59

Reinspringen. Du wirst immer schneller werden, den Mittelpunkt mit maimaler Geschw. passieren, dann kontinuierlich abgebremst und am anderen Ende genau über dem Loch zur Ruhe kommen.

Es ist genau wie bei einem Pendel. Lageenergie wird zu Bewegungsenergie und wieder umgekehrt.

Die Energie bleibt erhalten.
(bei Reibung zu Wärmeenergie+weniger Lageenergie).

0
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 02:03

Du wirst am Mittelpunkt ca. 28000 km/h drauf haben, und die Reise ungef. eine 3/4 Stunde dauern.

(also 0 auf 28000 in 3/8h - vergesst eure getunten Golfs)

0

Wenn man sich im Erdmittelpunkt nicht umdreht, kommt man natürlich mit den Füßen nach oben an. Das wäre ungefähr so, als würde man an einem stark durchhängenden Seil mit den Füßen voran absteigen und ohne Körperdrehung zur Fortbewegungsrichtung auf der anderen Seite wieder hoch steigen, mit den Füßen voran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Erdinneren würdest Du zu einem Klümpchen Asche verbrennen, da ist schwer zu sagen, wo die Füße einmal waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 02:08

da bleibt nicht mal ein Klümpchen Asche - eher ein Wölkchen Pups ;-D

0

Theoretisch ja...aber über 3000 Kilometer mit den Füßen nach oben zu klettern wäre wirklich gewagt :D

Viel lustiger wäre die Frage ohne eine Leiter. Was würde passieren (Lässt man die Temperatur Druck etc weg) wenn man in dieses Loch springen würde :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

theoretisch wäre das so. wobei es schwierig wäre die hälfte des weges mit den füßen voran auf der leiter vorwärts zu kommen.

praktisch wäre es schwierig im magma ein loch zu graben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 02:10

ab ein paar Kilometer Tiefe reicht es, ein hitzefestes (und saumässig stabiles) Rohr reinzuschieben.

0

Ja, mit den Füßen zuerst. Der Gegenstand würde von Lochöffnung zu Lochöffnung eine gedämpfte Schwingung durchführen und letztlich im Erdmittelpunkt zum Schweben kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab der Mitte der Erdkugel würde sich die Schwerkraft umkehren, also würdest Du nicht mehr ab- sondern mit den Füßen voran hochsteigen und somit mit den Füßen voran aus der Erde herauskommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuppelwieser
26.11.2015, 14:12

PS: Es sei denn, Du drehst dich auf der Leiter um, was schwer geht in einem Loch, dann kommst Du mit dem Kopf voran heraus! ;-)

0

Wenn man davon wegsieht, dass man vorher verbrennen würde und es wahrscheinlich garnicht mögliche wäre so tief zu graben, dann ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KnuddelLoewchen
26.11.2015, 12:22

was ich mich aber grade frage ist, ob es möglich wäre komplett durch zu klettern? Eigentlich müsste ja die Erdanziehungskraft wirken, wird diese dann ab der Mitte entgegenverkehrt?

0
Kommentar von KnuddelLoewchen
26.11.2015, 17:03

LonelyBrain, die Frage ist theoretisch gemeint. Ist doch selbstverständlich. Danke Franzmann, das wollte ich wissen :)

0

Am sichersten ist es, kopfüber rein zu springen. Dann kommst du auf jeden Fall richtig herum raus, d. h. mit den Füßen unten. Helm aufsetzen, sonst flattern deine Ohren im Fahrtwind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wenn ich auf der einen Seite einen Gegenstand reinwerfe, kommt der dann am anderen Ende der Welt rausgeschossen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
27.11.2015, 01:52

ohne Luftwiderstand mit der selben Geschwindigkeit wie reingeworfen.

0

Kommt drauf an wie du den "Abstieg" beginnst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von troublemaker200
26.11.2015, 12:20

ich beginne den Abstieg natürlich mit den Füßen voran!!

0

Du würdest vorher verbrennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von troublemaker200
26.11.2015, 12:20

Ja, klar, aber die Frage war ja " Kommt man dann am anderen Ende der Welt mit den Füßen zuerst raus?"

Sicher, die Frage ist theoretisch!!

0

Was möchtest Du wissen?