ein Lieferant hat eine Rechnung gestellt, in der er sich zu meinen Gunsten verrechnet hat. Kann er die DIfferenz nach Bezahlung noch nachfordern?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja das kann er. Wenn er eine Rechnung stellt, gibt er ja keine Garantie dafür, dass diese Rechnung stimmt. Er könnte auch Teilrechnungen stellen.

Anders wäre die Sache, wenn der beim Abschluss des Kaufvertrages, oder wenn er einen Kostenvoranschlag macht, den du dann akzeptierst und die Sache bestellst, zu wenig berechnet. Da wäre das ein "Kalkulationsirrtum" und der wäre unbeachtlich. Er könnte nur das fordern, was im Vertrag / Kostenvoranschlag steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?