Ein lahmendes Pferd tritt ja nicht schön und sauber unter oder?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Worum geht es Dir bei dieser Frage? Ob das Pferd lahmt, solltest du beim Reiten spüren, und deine Reitlehrerin müßte es sehen. 

Im Zweifelsfall befragst du bitte Schmied und Tierarzt.

Ich vermute, Du fragst, weil Du sicher stellen möchtest, dass das Pferd voll  belastbar ist. Aber weißt, du, so leid es mir tut: dieses Pferd ist nicht voll belastbar. Wird es vermutlich auch nie wieder sein. Und schon ein Reiter, der nicht sehr gut sitzt,  und erst recht nicht in der Lage ist, das Pferd über den Rücken zu reiten, ist bereits eine ziemlich große Belastung für die Vorderbeine des Pferdes. Von engen Wendungen und Springen ganz zu schweigen. Also einen Parcour, geschweige denn Turniere, solltest Du mit diesem Pferd nicht ernsthaft in Erwägung ziehen. Auch nicht, wenn es grade gut untertritt. 

Bitte kümmere Dich weiter darum, dass Du dem Pferd ein angenehmer Passagier wirst,  und dann auch lernst, ein Pferd richtig(!) an den Zügel zu reiten, so dass es nicht bloß den Kopf runter macht, sondern Last auf die Hinterbeine nimmt. Denn wenn das Pferd dir den Gefallen  tut, den Kopf zu senken, ohne dass das Gesamtpaket stimmt, verschleißt es seine Vorderbeine noch mehr, als wenn es Dich in seiner natürlichen Haltung trägt.

Ich weiß, das klingt jetzt sehr hart für Dich- und man zerstört einem jungen Menschen nicht gerne seine Träume. Aber der Weg zu einem guten Reiter ( erst recht zu einem Turnierreiter) ist weit, und letzteres ist eben auch noch mal erheblich teurer, als einfach nur ein braves Pferd zum Spazierenreiten zu haben. Mit einem älteren Pferd, welches Arhrose hat, kannst du noch viele Jahre spazierenreiten, und einiges auf ihm lernen. Aber um Turniere zu reiten, müßtest  du ein richtig gesundes Pferd haben, und weder Kosten noch Mühe scheuen für die Ausbildung von Reiter und Pferd.

Kopf hoch und weiter lernen - das wird schon, nur brauchst du einiges mehr an Geduld, als Du es dir wohl vorstellen kannst 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maraSi
22.08.2016, 10:59

Hallo ich denk du hast meine frage falsch verstanden mein pferd ist laut Reitlehrerin nicht mehr lahm und laut Tierartz der vor einigen wocen da war ist er auch nicht mehr lahm an der Longe nur mir kommt es manchmal komisch vor aba das sind eher Verspannungen denk ich, mein pferd geht sehr wohl schön am zügel und kommt mit der hinterhand es ist schon viel besser als zuvor meine frage war nur generell: wenn ein pferd lahmen würde dann tritt es ja nicht schön unter also mit der hinterhand ran an di vorderhand? Oder? Meine Reitlehrerin meinte gestern auch es is schon viel besser und er tritt sehr schön unter schöner als vorher auch und ein lahmendes pferd tritt was ich weis ja nicht schön unter

0

Ohne Gangbild und/oder wenigstens ein Video und eine etwas ausführlichere Erklärung warum dein Pferd gelahmt hat, kann dir niemand auch nur eine halbwegs zutreffende Ferndiagnose stellen, das ist unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maraSi
22.08.2016, 10:56

Hallo danke für deine Antwort hätte ein video

0
Kommentar von maraSi
22.08.2016, 11:17

Kannst du mir eventuell deine nummer oder so geben dann kann ich dir das video zeigen oder kann ich es hier irgendwie posten??

0

Was möchtest Du wissen?