Ein Kumpel von mir meint das Pay Pal was kostet. Stimmt das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein für Käufer ist PayPal kostenlos. Ein Teil des Preises den du bezahlst erhält PayPal aber als Gebühr. Somit kostet es nur für den Verkäufer etwas.
Ich denke nicht dass PayPal kostenpflichtig wird, da die Konkurrenz groß ist und die deutschen Banken nun durch Paydirect einen abklatsch anbieten der auch kostenlos ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es privat nutzt nicht. Wenn du es gewerblich/geschäftlich nutzt, falen Gebühren an.

An Freunde kannst du kostenlos überweisen. Bei Ebay z.B. kostet es theoretisch eine Gebühr, die aber nicht du zahlen musst.

Wenn du aber z.B. von jemandem privat was abkaufst, und es als gewerblich angibst, fallen Gebühren an. Allerdings kontrolliert da ja auch niemand, ob das dein Freund ist, oder nicht, also kannst du es auch an einen Freund überweisen, obwohl es in dem Fall gewerblich ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Pay Pal Transaktionen fallen Gebühren an. Allerdings meist für den Verkäufer, nicht dem Käufer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PayPal verlangt immer vom Verkäufer Gebühren, als Käufer zahlst du nichts. Die Gebühr richtet sich nach dem erzielten Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das Stimmt, und zwar Sobald du selbst über Paypal Geld erhälst (was viele immer vergessen Paypal ist eine Bank).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du zahlst ist es kostenlos. es gibt aber auch die seite die kassiert...das isst mit gebühren verbunden.

ich geh mal davon aus du hast nur bezahlt bisher per paypal.

so ist es z.b. üblich bei ebay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Käufer ist die Nutzung von PayPal kostenfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kostet nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?