ein kumpel habe mist gebaut .... warenkreditbetrug....

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da es sich hier wieder um ein Betrugsdelikt handelt, wird es wohl hauptsächlich darauf ankommen, ob seine Bewährungszeit noch läuft oder ob sie abgelaufen ist.

Wenn sie noch läuft, muss er seine Reststrafe absitzen. Da wird es keine grossen Diskussionen geben. Auch die zwischenzeitlich geknüpften sozialen Kontakte und die Bereitschaft zur Therapie werden daran nichts ändern.

Wenn die Bewährungszeit abgelaufen ist und er nun ein geregeltes Leben führt, wovon ich allerdings nicht wirklich ausgehe, da er ja wieder straffällig geworden ist, könnte er mit einer Bewährungsstrafe davonkommen.

Alles was ihr da schreibt ist schwachsinnn...ich bin selber wegen betrug gewerbsmäßig verurteilt worden,habe auch 2 Bewährungen bekommen 2 Jahre auf drei Jahre bewehrung dann 3 Monate auf Bewehrung,dann wieder weiter gemacht,bei mir geht das Spiel seit 2008 bestelle waren und verkaufe diese weit unter wert um mit den Erlös meine Spielsucht zu finanzieren, bin wieder angeklagt in 46 Taten und bin 2013 von Richter fast auf 2,6 Jahre verurteilt worden,bis endlich mal einer gefragt hat warum ich das mache da es seit 2008 läuft und mir haben 6monate Haft nicht geholfen,eher weiter Gemacht..bis der Richter jetzt ein spychatrisches Gutachten eimgefordet hat,ich warte seit 13 Juni auf meine Verhandlung,aber sogar Gutachter kannst in deutschland vergessen....jetzt im Januar ist es soweit und das 2015...zum Glück wurde meine Bewährung aus 2008 erlassen so das ich nichts offen habe...ich rate dir das er schnellst möglich eine beratungsstele aufsucht und gute 6 Monate mit arbeiten,damit er oder sie eine stationäre Therapie über die RV beantragen,das habe ich auch Geschaft,Bewährungshelfer Termine einhalten,schuldnerberatung,vielleicht auch zum psychater,kann mir gut vorstellen wie es ihm geht vor Weihnachten,mir gehts auch nicht anders,habe selber 2 Kinder und Hofe das ich auch Bewehrung bekommen...

Wer so dämlich ist und während der Bewährungszeit wieder rückfällig wird, ist selbst schuld. Natürlich muss er dann seine Reststrafe absitzen - und das voll zu Recht. Irgendwo setzt auch unsere Justiz Grenzen.

Es geht auch darum ob er sofort in uhaft kommt ... Ob da was passiert

0

Mit einer Haftstrafe muß er wohl rechnen, da die Straftaten ja während seiner Bewährung stattgefunden haben.

Sind ja nur 6 Monate noch offen .. Man kann doch bis maximal 2 Jahre bekommen auf Bewährung ...

0
@endgegner1111

"Nur" In einer Bewährung bekommt man keine weitere Bewährung. Die Bewährung ist ein bestimmter Zeitraum, in der eine Person das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen muss. Welchen Sinn würde eine Bewährung machen, wenn darauf keine Strafe folgen würde??

0
@Bille2000

Also ich kenne Leute die haben 2 Bewährungen parallel und bei manchen wurde die Bewährung auf das maximum von zwei Jahre voll gemacht ... Man muss doch auch die Ausbildung und Wohnung und alles berücksichtigen oder nicht ? Und meine Frage geht ja auch ob er nun wieder direkt in u Haft wandert ???

0
@Bille2000

Darum geht ja das er nicht alles auf einmal verliert ... Er hat eine Wohnung und ein auto Finanzierung und in ein paar Monaten ist seine gesellen Prüfung usw usw das muss doch alles berücksichtigt werden sodass er nicht in Haft erstmal kommt bis der Prozess gemacht wird ... Seine Therapie fängt nächsten Monat auch an was auch positiv ist oder ?

0

Was möchtest Du wissen?