Ein Kollege hat sich aufgeregt weil ich mit einem leichten Infekt arbeiten gegangen bin. Ist das schlimm? Kann er sich nicht um seinen eigenen Kram ķümmern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du gefährdest Dich und andere. Du verschleppst Deine Infektion, das kann zu Herzproblemen führen und steckst außerdem die ganze Firma an, ziemlich rücksichtslos. Der Kollege hat völlig recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

38.5 ist keine erhöhte Temperatur mehr, dass ist Fieber. Abgesehen davon, dass du deinem Körper damit nix Gutes tust regt sich dein Kollege auf, weil du deine Viren schön auf Arbeit verteilst und damit die Ansteckungsgefahr der anderen Kollegen erhöhst. Kann sein Verhalten daher nachvollziehen. Wer krank ist, sollte Zu Hause bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, geh arbeiten, stecke erst mal alle an und danach bleibst du weg. Das Zuhausebleiben bei Krankheit dient dem Schutz der Anderen vor dem asozialen Verhalten der Krankheitsverbreitung. Es hat nichts mit dem Kranken zu tun: Du bist allen egal, aber die müssen vor dir geschützt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktuell geht viel rum und es ist besser zuhause zu bleiben und sich auszuruhen denn so steckst du niemanden an und wirst auch schneller gesund und dein Kollege hat einfach keine Lust auch krank zu werden, was verständlich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht möchte der Kollege nicht, dass Du den Rest der Truppe ansteckst und er dann alles alleine machen muss, weil der Rest der Mannschaft auch noch krank wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?