Ein-Kind Politik - Ausländer

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Eine Einreise oder Immigration kann an anderen Dingen scheitern, aber nicht an der Kindesanzahl. Die Ein-Kind-Regel gilt nur für Han-Chinesen. Minderheiten wie Mandschuren, Koreaner oder Tibeter sind davon ausgenommen. Das gleiche gilt für Ausländer.

Die Ein-Kind Politik gilt nur für Chinesen, und auch nur in den Zentren. Auf dem Land wird es so gut nicht wie nicht kontrolliert.

macht dir keine Sorge. auch wenn du Chinese bist, muss du einfach nur Strafe für das zweite Kind ohne Genehmigung zahlen.

Was möchtest Du wissen?