Ein KFZ- Stellplatz auf meinem Grundstück ,gehört das auf die miete oder in die Nebenkosten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Mieter zahlt eine sehr geringe Miete, hat aber auf dem Grundstück einen nicht überdachten Stellplatz

Für ein Haus mit Grundstück oder zahlt er Miete für eine Wohnung.

Zahlt er für eine Wohnung Miete so kann man entweder die Nutzung eines Stellplatzes mit in den Mietvertrag einbinden sowohl als Bestandteil der Miete als auch eine separaten Betrag.

Oder man macht einen separaten Vertrag für den Stellplatz, was den Vorteil hat, dass die Kündigungsfristen für Wohnungne hier nicht greifen, die sind dann erheblich kürzer.

Stellplatz hat nichts mit Betriebskosten zu tun, also dort nichts zu suchen. Wenn du ihn nicht bereits separat vermietet hast, könntest du selbst verständlich ihn gegen Entgelt (Miete) zur Verfügung stellen.

Der Stellplatz wird zur Miete gerechnet. Dann ändert sich der Mietvertrag, Einschluß Stellplatz mit soundso vielen m² für selbe Miete wie Wohnung z.B. Was du dafür nimmst, ist doch deine Entscheidung, du bist der Vermieter.

Nebenkosten sind Betriebskosten. Wärme, Wasser, Abfall, Hausmeister, Versicherung,,,,

Da ich als Vermieter nicht verpflichtet bin, diesen Stellplatz zu stellen

Wenn er im Mietvertrag steht bist Du verpflichtet diesen Stellplatz zu stellen.

Oder könnte ich das in den Nebenkosten berechnen?

Nein

Dafür haben wir als Mieter vom Vermieter einen gesonderten Mietvertrag.

Die Höhe der Miete sind 16 €!

sei froh das du überhaupt Geld bekommst. Aber 200euro würde ich monatlich schon verlangen

So ein Blödsinn kann doch nur von einem Kind kommen.

200€ für nen Stellplatz, Witzbold.

1

Meist seperater Mietvertrag.

Was möchtest Du wissen?