Ein junge aus meiner klasse vertraut mir?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube er weiß einfach das er dir vertrauen kann und braucht jetzt jemanden mit dem er reden kann.
Da er gerade keinen kennt außer dir und da weiß er ist sicher schreibt er dich an.

Lass es zu denn er hat verscheinlich keinen anderen, rede im gut zu (schreiben) und versuche ihn eifach überall zu unterstützen wo es geht.

Sein Vater hat Krebs. Das heißt für ihn erst mal: Mein Vater kann sterben!
Und das muss sehr schlimm gerade für ihn sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre es ein Scherz, wäre er wirklich sehr sehr dumm.
Ich bezweifel es aber irgendwie.

Wenn du dich dazu in der Lage fühlst, sag ihm du bist für ihn Fan wenn er reden will.

Aber ich muss ehrlich sagen, ich persönlich würde nicht "tut mir leid" schreiben, da es für mich als ich jemanden verloren habe immer so rüber kam das es eh niemand ernst meint. Ich meine niemand kennt die Person die man als angehöriger wohl verliert so gut wie man selbst.
Für mich ist es immer nur eine blöde Floskel, die kaum einer ernst meint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe ihm einfach, dass es dir leid tut und dass du für ihn da bist, wenn er sich mal ausquatschen oder ausheulen will. Natürlich nur, wenn du auch wirklich bereit dafür bist. Sonst sprich ihm einfach nur dein Mitgefühl aus.

Das er damit einen Scherz macht, kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will dem besagten Jungen nicht unterstellen, das er dir mit seiner Information bezüglich der Erkrankung von seinem Vater sozusagen einen Bären aufbinden wollte, das wäre nebenbei bemerkt auch reichlich geschmacklos von ihm. Vielmehr gehe ich davon aus, das dieser Junge in Anbetracht der Situation um seinen kranken Vater, gerne jemanden hätte mit dem er darüber reden kann und so ist seine Wahl auf dich gefallen. Du wärst nun ganz gut beraten dich dem Jungen gegenüber offen und interessiert zu geben und das allerdings ohne in eine übertriebene Mitleidsschiene zu verfallen. Im Leben gibt es Zeit um zu lachen und es gibt Zeit um zu weinen und das alles zu gegebener Zeit. Unabhängig aber davon, sollte sich aus der Situation heraus möglicherweise mit der Zeit etwas ergeben, was Du so nicht erwidern kannst, so ist auch hier deine Ehrlichkeit gefragt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spreche dein Mitgefühl aus, sag das du für ihn da bist wenn er dich braucht, bzw. er wen braucht. versuch ihn in eurer Freizeit Planung von dem spontan nicht Lösbarem Problem abzulenken.

Wie sagt man so schön versuch einfach eine Gute Freundin/Kumpeline zu sein, der Rest wird dann schon von alleine sich ergeben.

Ob nun zum Gutem oder zum Schlechten das weiß nur die Zeit und daran kann man dann Leider auch nicht viel ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub nicht das es ein Scherz war und wenn doch dann war er echt fies. Schreibe deinen Beileid aus ,das würde ich ich machen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Altersweise
30.11.2016, 10:01

Gute Güte! Beileid schreibt man aus, wenn jemand gestorben ist. So weit ist es hoffentlich noch nicht!

0
Kommentar von rumsbraten03
01.12.2016, 22:47

ups. ....ich meinte mitleid hab aber Beileid geschrieben

0

Was möchtest Du wissen?