Ein jüdischer "Akt"?

5 Antworten

Das Zerreissen der Kleidung ist ein Trauerbrauch, der in verschiedenen Kulturen üblich ist bzw. war. Auch im Judentum gibt es diesen Brauch noch:

http://www.hagalil.com/judentum/rabbi/120214.htm

Heutzutage werden solche Gebräuche aber oft nur noch symbolisch vollzogen, etwa in dem ein Mantel lediglich angerissen bzw. angeschnitten wird.

Hallo, Du meinst bestimmt die "Kria", bei der sich aus tiefster Trauer die Kleidung zerrissen wird, was auch gleichzeitig einen Riss im Herzen symbolisiert.

trauer. 

der Mann, dem man das Hemd zerrissen hat, hat einen nahen Angehörigen verloren. (Eltern, Kind, Ehepartner, Geschwister)

Was möchtest Du wissen?