Ein Jemenchamäleon, ein Frettchen oder doch lieber eine Schwarznarbenkröte?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 6 ABSTIMMUNGEN

Frettchen 83%
Jemenchamäleon 16%
Schwarznarbenkröte 0%

6 Antworten

Frettchen

Es sollte bei dieser Überlegung folgendes für dich relevant sein: Ein Chamäleon und eine Kröte sind ruhige Hausgenossen, Frettchen sind es nicht, sie brauchen viel Bewegung. Im Gegensatz zum Chamäleon und der Kröte haben Frettchen einen leichten bis gewöhnungsbedürftigen Eigengeruch, der zwar nach der Kastration verschwindet, aber nie ganz weggeht. Es sind halt Marderartige und sie stammen vom Iltis ab. Außerdem sind Frettchen von der Nahrung her recht anspruchsvoll, da sie sehr reine und fleischhaltige Nahrung benötigen. Das geht dann und wann schon mal ein wenig ins Geld. Und darüber hinaus werden sie nie zum 100% stubenrein. Sie haben halt ihren eigenen Kopf.

Ansonsten sind sie aber von den dreien mit Abstand die niedlichsten und verspieltesten und neugierigsten und zutraulichsten Tiere, die es gibt. Von der Beziehung, die sie zu einem aufbauen, schlagen sie die anderen beiden um Längen. Man muss sich aber auch drauf einstellen, dass die Wohnung nie wieder so aussehen wird wie jetzt ...

Und da fällt mir noch ein: EIN Frettchen sollte man sich nie zulegen. Sie sind absolute Familien- und Rudeltiere und brauchen Artgenossen. Dass man die nicht ersetzen kann, merkt man schon an ihrem Spielverhalten.

Wenn ich mir verschiedenste Antworten und die dort nachlesbaren Gründe für die Auswahl eines Haustieres ansehe, beschleicht mich ein gewisses Entsetzen.

Wenn "niedlich" ein Anschaffungsgrund ist, dann brauche ich mich nicht zu wundern, daß Tiere ausgesetzt werden, Tierquälerei an der Tagesordnung ist und die Tierheime voll sind.

Will ich mir ein Haustier anschaffen, so sollte ich mir in erster Linie bewußte werden, daß ich Verantwortung übernehmen werde. Man informiert sich über Haltungsbedingungen, Platzbedarf uvm., selbst eine zeitweise Abwesenheit (Urlaub) sollte eine Rolle spielen.

Ein Tier zu halten wird erst "cool", wenn ich es artgerecht halten kann. "jaybee73" machte bereits ein paar Ausführungen dazu. ... erst dann kann ich auch wirklich Freude empfinden, wenn sich das Tier entsprechend entwickelt.

MfG.

Frettchen

meine oma hat auch 2 frettchen und der junge ist sehr zarm aber das weibchen nicht so

Jemenchamäleon

ich habe selber eins ♥ die sind einfach toll :)

Frettchen

die sind süß und man kann vile mit ihnen machen

Google die einzelnen Tiere und mach dir selber ein Bild davon

MrZylinder 14.07.2011, 10:34

Ich kenn mich mit den Tieren aus und weiß auch wie sie aussehen ;)

0
schildi 14.07.2011, 10:49
@MrZylinder

das hat nicht nur mit aussehen zu tun sonder auch mit Art gerechter Haltung

0
jaybee73 15.07.2011, 11:25
@schildi

DH :)

vor allem mit artgerechter haltung... in sachen chamäleonhaltung ist es empfehlenswert, bereits erfahrungen in der haltung von reptilien gemacht zu haben. sind nämlich durchaus heikle tiere.

ansonsten gilt für alle tiere: jedes hat seine vor- und nachteile. du musst für jedes tier die (haltungs-)bedingungen kennen und verinnerlichen, nicht nur sagen, das gefällt mir und das hol ich mal eben. dann nämlich hast du wenig freude am tier, egal, ob chamäleon, frettchen, fisch oder wellensittich!

0
MrZylinder 21.07.2011, 19:05
@schildi

Seid ihr iwie dumm? Ich hab doch gesagt , dass ich mich mit den Tieren auskenne :D

0

Was möchtest Du wissen?