Ein jahr usa. freunde?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, ich mache momentan ein Auslandsjahr, und kann mich wirklich nicht beklagen. Es ist eine wundervolle Erfahrung eine wirklich andere Kultur kennen zu lernen. Dein Selbstbewusstsein wird enorm gestärkt. Du wirst dann schon fast selbstständig sein, wenn du wiederkommst. Ich weiß, das du dann mehr Freunde denje haben wirst, weil sie alle wissen wollen wie es dir in Amerika ergangen ist. Meistens hat man sich sogar noch mehr zu sagen als vorher, vorallem wenn du über die Amerikanische Kultur berichtest, die sich völlig von der in Deutschland unterscheidet. An deiner Stelle, würde ich mich vorallem auf die High School freuen, in der man dann der Mittelpunkt sein wird. Du würdest viele neue Menschen kennenlernen. Und ganz nebenbei lernt man auch noch Englisch. Wenn du wiederkommst, solltest du die 10. Klasse wiederholen! Es ist wichtig. Schule geht in vielen Dingen vor. Du kannst dich dann nicht nach deinen alten Freunden und Gewohnheiten richten. Das ist halt das Leben. Es ändert sich ständig. Und überall kann man neue Freunde finden, wenn man lernt einfach auf sie zuzugehen.

bei mir ist es genau so wie bei dir. ich werde die klasse wiederholen, allein schon wegen dem ganzen schulstoff (schaff ich nicht nachzuholen), aber in anderen klassen gibt es ja auch nette leute und wirklich gute freunde treffen sich auch noch nach einem jahr und wenn nicht, findest du in der neuen klasse bestimmt neue ;)

ich denke,wenn es richtige freunde sind,dann versteht ihr euch auch nach einem jahr noch genauso gut.aber heutzutage gibt es ja facebook,msn,skype etc. so kannst du auch mit ihnen in kontakt bleiben.

Natürlich kann man den kontakt pflegen...habe ich auch vor..ich weis einfach nicht ob ich das jahr auch wiederholen soll...?

Ganz ehrlich: Du kannst von den USA aus über E-Mail, Skype etc. Kontakt zu Deinen deutschen Freunden halten. Es sollte kein Problem sein, die Freundschaften aufrechtzuerhalten - außerdem geht wahre Freundschaft eh tiefer und lässt sich nicht durch ein Jahr Abwesenheit zerstören.

Und falls die Leute nach einem Jahr nicht mehr Deine Freunde sind, dann waren sie nie wirklich Deine Freunde, und dann ist es um einen Bruch in der "Freundschaft" auch nicht schade.

Irgendwann trennen sich eure Wege sowieso.

Je nach Weg den ihr einschlagt.

Und wenn du in den USA bist, wirst du dich wahrscheinlich sowieos verändern. Außerdem jann man über Internet noch alte Kontakte pflegen.

Wirkliche freunde sind auch dann noch welche, wenn du zurück kommst.

ich habe das auch gemacht und bin letzten Sommer wiedergekommen. Meine alten Freunde sin d mir alle geblieben und ich bin schnell wieder in den normalen Alltag mit meinen Freunden reingekommen. Ich habe auch viele neue Freunde jetzt in der Oberstufe gefunden und es ist alles wunderbar. Ich würde es einfach machen, es ist eine Erfahrung die sich lohnt.

ich war in der 11. mal ein jahr in den usa und bin danach ganz normal wieder in die alte stufe zurückgegangen.

bei mir hat sich in der zeit nicht groß was verändert. die freundschaften waren danach noch genauso wie vorher.

Was möchtest Du wissen?