Ein Jahr lang Bizeps trainiert und nur gefühlte 5cm mehr Umfang?

3 Antworten

Nur ein ausgewogenen Ganzkörpertraining ist ein gutes Training.

Es ist keine gute Idee irgendwelches vordergründig den Bizeps belastendes Training primär in den Vordergrund zu stellen.

Die Erfolge werden dann stets überschaubar bleiben.

Auf der anderen Seite sind 5 cm ja auch etwas.

Das ist deshalb so, da der Bizeps mal gerade 1/3 des Oberarmvolumens ausmacht.

Wer da also auf signifikante Trainingserfolge hofft, kann nur enttäuscht werden.

Anders der Trizeps, dessen Anteil am Obersrmvolumen 2/3 ausmacht.

Dessen Training schlägt hinsichtlich der Optik deutlich mehr an.

Optisch verstärkend wirkt eine starke Schulterpartie gepaart mit einem Niedrigen Körperfettanteil.

Schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens treten immer dann auf, wenn ich zu einseitig trainiere und mir damit eine Sehnenscheidenentzündung zuziehe.

Schmerzen im vorderen Schulterbereich deuten auf ein Impingementsyndrom hin, bei dem die Sehne am oberen Schulterdachknochen reibt.

Das wird oft hervorgerufen bei Leuten die exessiv Bankdrücken machen und ähnliche Belastungen haben.

Beide Sperzpotenziale sollten vor weiterem Training abgeklungen sein.

Beim Impingementsysndrom gibt es spezielle Übngen mit dem Gummizugband, wie man die hintere Schulterpartie stärken kann.

Manchmal ist also auch weniger mehr oder anders, 2 bis 3 Trainingseinheiten pro Woche sind ausreichend.

Günter

1. Du bist 16. Also noch voll im Wachstum

2. Diw oberste Regel beim Training ist: Mach es richtig - und zwar richtig in der Ausführung/Technik. Anzahl, Gewicht, Häufigkeit...alles zweitrangig. Es bringt null Punkte, sich die Gelenke zu ruinieren oder die Bänder zu zerren (haste ja gemerk)

3. Dicke Arme sehen vielleicht toll es, aber: "Die Autos, die am schnellsten aussehen, sind nicht immer die, die am schnellsten fahren." Viel Muskelmasse bedeutet einen hohen Sauerstoffbedarf. Ein Stier bringt für 5 Minuten die Hölle auf Erden aber danach ist Ruhe (schau dir mal Videos von den ersten paar K1-Kämpfen von Bob Sepp an).

Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer. Darauf kommts an.

4. Ohne entsprechende  Ernährung wirds nicht - egal wie du trainierst.

In deinem Alter hab ich in der Massephase jeden Tag 500g Geflügel, Rind oder Fisch gegessen - JEDEN Tag. Dazu einen Liter Milch, 500g Quark, Eiweiß-Shake früh und abends, Frühstück mit Kornflakes und Haferflocken, zwei Doppelsandwiches für die Schule, ordentliches Mittagessen.

Du ißt nicht, weil du Hunger hast, sondern weil du es brauchst.

5. Bizeps. Wenn du auch nur annähernd an 40cm Umfang rankommst (ohne zuviel Fett zu haben), bist du mehr als muskulös für dein Alter.

ich will in erster linie was fürs aussehen tun und natürlich muskeln aufbauen. knapp gefolgt will ich halt dinge mit meinem körper machen die anspruchsvoll sind , einfach gesagt zb viele liegestütz oder klimmzüge danke erstmam daf& ür

0
@WantIToIHelp

Goggle nach "100 liegestütze.net" Da gibts auch für Klimmzüge und Kniebeuge nen Trainingsplan zum Download.

Geht auch ohne Fitti - brauchts nur ne Stange für Klimmzüge (kostet notfalls 120€ bei amazon). Zieh das straff nen halbes Jahr durch. Dann hast du die ersten Ergebnisse sicher. Optisch und vorallem kraftmäßig. Dann kannste immer noch ins Studio gehen.

Gerade am Anfang einfach auf die 5 großen Muskelgruppen fokussieren. Beine, Rücken, Brust, Schultern, (Arme). Arme in Klammern, da du die ohnehin bei Klimmzügen und Liegestützen mittrainierst.

Je nach Trainingsplan 1 oder 2 Tage Pause, bevor du dieselbe Muskelgruppe wieder trainierst. Dafür sollten 20 bis 40 Minuten pro Tag reichen (Aufwärmen nicht vergessen)

0

Willst du abnehmen und muskeln aufbauen oder zunehmen und muskeln aufbauen?

Was möchtest Du wissen?