Ein Inkrementelles BackUp mithilfe von CMD?

3 Antworten

Inkrementell und Komplett-System-Backup passt in dem Fall nicht so recht zusammen.

Ich würde vorschlagen, dass du ein System-Backup machst (bzw. du hast es ja schon gemacht) und anschließend per Robocopy-Script ein Backup deiner Daten anfertigst. Mit dem Mirror-Parameter geht das recht einfach und unkompliziert. Lies dich mal ein bisschen in die Parameter von Robocopy ein, das ist ein mächtiges Werkzeug.

Darf ich dir was raten?

Für Automatisierungen würde Ich dir Powershell ans Herz legen. Damit kannst du um ein vielfaches mehr und besser als mit Batchscripten.

Powershell ist auf jedem Rechner mit Windows installiert.

Wenn du mit Powershell umgehen kannst, kannst du es so Programmieren dass nach jedem Backup automatisch die Datei auf dem NAS kopiert wird, ohne jedesmal ein script zu starten.

4

Naja ich wollte mein Skript einfach in die Startplanung von Windows einarbeiten, so das es jede Woche ein mal aktiviert wird. Trotzdem wüsst ich dann auch nicht mit welchem Befehl ich das inkrementell machen kann. ^^

0
14
@MrApfelkopp

Dazu müsste jedes Backup gleich heißen, d.h. du musst vorher einstellen wie das Backup heißen soll.

Dann kannst du einfach mit XCOPY das alte Backup auf dem NAS überschreiben.

0

Versuchs mal mit Robocopy.exe, sollte bei Windows dabei sein \system32\.. und bietet eine Vielzahl von Schaltern und Optionen und macht vor allem bei Fehlern weiter

Visual Studio: Codeformatierung für C# richtig einstellen?

Hallo, auch nach dem Einspielen des neusten Updates für Visual Studio 2017 Enterprise hat sich mein Problem leider nicht gelöst.

Üblicherweise beginne ich eine Methode, einen Block in C# folgendermaßen zu tippen (I sei mal der Cursor):

void Test() { I}

Wenn ich dann Enter drücke, sollte eigentlich das hier passieren:

void Test() {
	I
}

Stattdessen aber bietet sich mir dieses Bild:

void Test() {
I
}

Der Cursor wird also nicht eingerückt. Mag eine Kleinigkeit sein, aber es irritiert doch ungemein und stört meinen Workflow.
Auch wird der Cursor wieder nach links gerückt, wenn ich nach eigenhändigem Einrücken eine Leerzeile eingebe.

Das gleiche Problem der fehlenden Einrückung habe ich, wenn ich etwa einen Codeblock in Lamdba-Syntax oder eine Query (from ... where ... select ...) umbreche - immer landet der Cursor zu weit links.

Kurioserweise habe ich unter den Einstellungen in Text-Editor > C# > Codeformat > Formatierung jedoch den Punkt "Bei Verwendung der EINGABETASTE automatisch formatieren" aktiviert und weiter unten bei Einzug "Blockinhalte einziehen" angekreuzt, in dem dort angezeigten Beispiel sieht es auch richtig aus.

Woran könnte das nur liegen und wie kann ich Visual Studio wieder richtig einstellen? PC bereits neugestartet, erst eben habe ich wie gesagt auf Version 15.8.2 geupdatet, also sollten eigentlich alle Komponenten intakt sein ...
Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

...zur Frage

Windows BSOD PC wird nicht neu gestartet?

Hallo leute, ich habe gerade einen Bluescreen of death mit der fehlermeldung "Auf dem PC ist eun provlem aufgetteten er muss neu gestartet werden es werden einige fehlerinformationen gesammelt und dann wird ein neustart ausgeführt -> stillstand code kmode exception not handled Fehlerursache -> SynTP.sys" das ganze ist bereits seit 15 min auf 100% abgeschlossen dich der pc restartet nicht... den microsoft suport kann ich gerade aich nicht mehr kontaktieren und laufen will ich den laptop auch nicht lassen üver die ganze nach hinweg... was kann ich tun? Lg julian bei weteren fragen einfach kommentar posten ich werde wohl noch eine zeit lang wach bleiben... pS. Aufgetreten ist das ganze während einer aufwendigen css animation installirrt habe ich zuvor nixhts

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?