Ein Hund mit 3Jahren noch lernfähig?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Hund ist auf Grund der wunderbaren Fähigkeit die sich Neuroplastizität auch neuronale Plastizität nennt sein ganzes Leben lang dazu in der Lage neues zu erlernen. 

Ein 3 jähriger Hund kann sogar noch richtig gut lernen. 

Hunde die aber z.B. keine vernünftige Sozialisierung erleben durften oder aber in ihrer sensiblen Phase zu wenigen Reizen ausgesetzt worden sind, können Zeichen vom Kasper-Hauser-Syndrom (Hospitalismus-Deprivationssyndrom) zeigen, d.h. sie können zu einer Lernschwäche tendieren. 

Oftmals ist das reversibel wenn es nicht zu extrem war, z.B. Verschlag mit nur einem Hund ohne jegliche äußere Reizumgebung kann zum irreversiblen Kasper-Hauser-Syndrom führen.   

Selbstverständlich dein Hund bleibt sein Leben lang lernfähig. 

Wie sollten den Wölfe überleben können wenn sie ab einem gewissen alter aufhören würden sich an ihre Umwelt an zu passen.

Ja aber wenn du die Basics erziehen möchtest wie gehe nicht aufs Sofa oder kraze an der Tür oder jaule an der Tür oder als Jagd Hund ist er dann nicht mehr Gebrauch mein Beagle 2,5 und Jagd hund

Das mit  den Stuhl hatt nicht geklappt XD das ist bei meinen Eltern  - (Hund, hundetraining)

Ja da mit gehe nicht auf denn Stuhl hatt nicht geklappt ist aber eh nur bei meinen Eltern XD

0

Tiere lernen genau wie Menschen immer weiter ☺️ Mit zunehmendem Alter wird es eben nur etwas länger dauern. Konditionieren kannst du ein Lebewesen in jedem Alter

Klar ist dein Hund noch lernfähig. Hunde sind ihr ganzes Leben lang lernfähig😉

Hunde sind ihr ganzes Leben lang lernfähig! Mit Liebe und geduld kann man ihnen sehr viel beibringen!

Ja, aber es wird immer schwieriger und dauert wesentlich länger

dies stimmt nicht.

0

Oh doch :)

0

Hunde sind immer lernfähig. Es sei denn sie sind tot ;D

Selbstverständlich

Was möchtest Du wissen?