Ein Hund hat mich gebissen was soll ich jetzt machen?

10 Antworten

Tetanusschutz überprüfen und die Wunde bitte vorsorglich einen Arzt zeigen - überhaupt, sollte Sie etwas tiefer sein.

Gerade in der Maulgegend (in diesem Fall vom Hund) gibt es viele Keime.

...Tollwut ist ja hoffentlich kein Thema. Wäre diesbezüglich nichts bekannt, das auch beim Arzt erwähnen.

...Und sei es, das nur darüber gesprochen wird.

- ....und natürlich vorher mit dem Hundehalter reden. Sagen Sie dem, dass ihr Hund Sie gebissen hat und Sie damit jetzt auch zum Arzt gehen.

Vor Tollwut brauchst du Gott sei Dank keine Angst zu haben, denn die gilt seit 2008 in Deutschland als erloschen.

Tetanusschutz ist ein Thema und sollte überprüft und ggf. aufgefrischt werden.

Tierbisse, also auch Hundebisse, sind sehr infektionsgefährdet. Deshalb sollte man damit sofort zum Arzt und nicht  erst warten, bis es anfängt zu puckern.

Gute Besserung

...in Deutschland selbst ist Tollwut (ausgenommen von Fledermäusen) vllt. kein Thema mehr - aber in anderen Ländern sieht es anders aus!

....Geht Fiffi bspw. mit Herrchen und Frauchen mehrmals im Jahr in Urlaub ins Ausland, "sollte"'vorsorglich unbedingt geimpft werden.

http://www.wir-sind-tierarzt.de/2017/09/deutschland-tollwutfrei-und-dennoch-impfen/

0
@YellowCherish

Bei der Frage ging es aber um Deutschland.

Habe ich irgendwo geschrieben, dass die Tollwutimpfung überflüssig sei?

0
@Dackodil

...Sie haben geschrieben, Tollwut ist in Deutschland "erloschen". Man braucht davor keine Angst mehr zu haben.

...was Hunde aus Deutschland, die aber womöglich mit Ihren Besitzern (mit) ins Ausland in Urlaub gehen, nicht unbedingt betrifft.

....Eine womögliche Gefahr für diese Tiere ist demzufolge trotzdem gegeben, daran zu erkranken.

...Können wir hier dann beurteilen, ob das evtl. nicht ein Hund ist, der so mit auf Reisen geht...? (...Was es ja auch gibt)

...Also, mir selbst ist der besagte Hund nicht persönlich bekannt. Ich weiß es nicht.

...Nichts anderes habe ich geschrieben.

0
@YellowCherish

Hunde, die mit auf Reisen im Ausland waren, müssen vorher nach einem sehr strengen Regime gegen Tollwut geimpft worden sein.

0
@Dackodil

...weiß ich, dass es eigentlich so sein soll.

...Aber "Schlupflöcher" sind theoretisch trotzdem möglich - auch andernfalls, kommt ein ausländischer Hund nach DE.

0

Anzeigen bei der Polizei.

Du solltest die Polizei nicht unterschätzen.

Je mehr Anzeigen, deto mehr machen die.

Gebe denen Namen und Adresse oder finde das heraus.

Mario

Rechtslage? Fremden Hund abwehren, der den eigenen Hund angreift?

Hi, kennt jemand die Rechtslage zu so einem Fall? Wie sieht das aus, wenn ein Hund OHNE Leine auf meinen Hund zustürmt und diesen beißt, und ich meinem Hund zu Hilfe komme? Natürlich nicht mit Waffe, Messer oder ähnlichem, und auch nicht weiter traktieren. Aber ein Tritt, ein Fausthieb oder ähnliches, damit er vom eigenen Hund ablässt, wovon der fremde Hund verletzt wird? Und was würde versicherungstechnisch sein, wenn der fremde Hund mich dann auch noch beißt weil ich dazwischen gegangen bin?

Ps ich hab keinen Hund, frage das für einen Freund, dem das gestern passiert ist. Vielen Dank

...zur Frage

Hund attackiert einen Hund an der Leine?

Mein Vater geht mit meinem Hund immer Gassi.

Eines morgens kam er zurück. Im Aufzug entleinte er meinen Chihuahua. Mein Hund ist dann die Treppen runtergerannt. Dort war Nachbarshund, ein teacup chihuahua. Der Hund hat rumgebellt..wie immer,meiner hat zurück gebellt. Als mein Papa unten beim Hund war hat er ihn direkt hochgehoben und die Nachbarin hatte ihren im Arm. Der war bewusstlos. Sie kam dann zu uns und meinte mein Hunde hat wahrscheinlich ihren gebissen und nerv eingeklemmt und nun ist dieser gelähmt. Ich bin zu ihr hin und die vordere rechte Pfote war gelähmt. sie ist zum Arzt und wir hörten nix mehr von ihr. Paar Tage später haben wir sie draußen getroffen sie meinte der Arzt sagte er hat eine Verletzung am Kopf und ist nun rechts gelähmt. 3 Wochen später kamen Rechnungen von ca. 800 euro. Wollte einen Arztbrief. 1woche später kam ein Arztbrief in welchem steht“wie Frau xy schildert wurde ihr Hund von chiko (so heisst mein Hund) attackiert und es wurde eine weitere Rechnung von 300 euro vorgelegt. Im Brief steht auch dass ihr Hund eine Prellung hat.

Muss ich alles bezahlen? Und was wenn sie ihren Hund an dee Leine gezogen hat und diese Prellung dadurch entstanden ist? Habe ich eine Teilschuld so oder so weil er nicht angeleint war?

Danke im Voraus

...zur Frage

Ungebetener Gast betrat Grundstück und wurde vom Hund gebissen.

Hallo,

heute kam eine Fremde Person einfach auf unser Grundstück und wurde von unserem Hund gebissen und will nun anzeige erstatten, die Eingänge vom Grunstück sind alle mit Schildern: Bissiger Hund bitter hier Klingeln" gekennzeichnet doch die person kam einfach rein. Kann die Person uns was obwohl alles deutlich beschildert war?

...zur Frage

Labrador greift plötzlich kleinen Hund an der Leine an?

Hallo,
Wir haben 2 Hunde, einen Labrador und einen Chihuahua... waren grade mit beidem im Wald und ein kleiner Hund an der Leine kam uns entgegen (der kleine fremde Hund hat überhaupt nichts gemacht, weder gebellt noch gezappelt)

Unser kleiner wollte mit ihm spielen und unser Labrador kam ohne Vorwarnung auf den kleinen fremden Hund zu und hat ihn attackiert... hab ihn schnell an die Leine genommen damit nichts passiert.

Was sollte das ?
Sowas hat sie noch nie vorher gemacht, ich war so erschrocken.

...zur Frage

Mein Hund hat mich gebissen, kann ich davon krank werden?

Hallo,

mein Hund hat mich gestern ins Bein gebissen. Seine Zähne haben ein Stück Haut weggerissen, es hat dann auch geblutet. Hab es sofort desinfiziert. Kann ich jetzt krank werden, muss ich zum Arzt? Er hat mich durch die Hose gebissen.

...zur Frage

Was tun wenn ein freilaufender Hund meinen angeleinten Hund angreift..

also hier in der Stadt wo ich ich wohne, gibt es einen Hund der asnscheinend oft von zu Hause abhaut und dieser Hund hat mal, als mein ex Freund mit meinem Hund gassi war, meinen Hund angegriffen. Es ist nichts schlimmes passiert denn der Hund ist wieder weggerannt als der Besitzer angerannt kam. Und gestern hat der gleiche Hund einen anderen Hund angegriffen ( darauf hin hat er die Leine los gelassen ) und es hat lange gedauert bis der Hund weggerannt ist. Ich habe angst das es bei mir auch mal passiert, das der Hund wieder meinen Hund angreift, da ich auch oft in der gegend mit meinem Hund laufe. Und natürlich ist es besser die Leine loszulassen das mein Hund auch eine chance hat aber da sind auch immer so viele Autos. Was soll ich am besten tun wenn das bei mir auch passiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?