Ein Hund bellt die Katze an. Die katze haut ab! Was pasiert wenn der Hund die Katze mal erwischt?

11 Antworten

Mein alter Kater, der vor ein paar Jahren mit 22 Jahren starb, war so eine 'Respektsperson'. Wenn die Hunde in unserer Straße ihn sahen - er saß immer vor unserer Haustür - wechselten sie sofort die Straßenseite. Die haben wohl alle schon seine Krallen an ihren Nasen gespürt. Er war aber auch eine imposante Erscheinung von 15 kg! Ein enormes Kraftpaket. Er war der König der Straße und wußte es wohl auch, jeder kannte ihn und er bekam reichlich Streicheleinheiten. Zu Hause, in seinem innerer Revier, wurde er immer zum kleinen zärtlichen Kätzchen, wollte auch, trotz seines hohen Alters, immer mit mir spielen. Am liebsten 'verstecken' und er schien sich prächtig zu amüsieren, wenn ich so tat, als fände ich ihn nicht. Kurzum: es war ein besonderer Kater, wie es ihn selten gibt. Was ich eigentlich sagen wollte: ein erfahrener Kater wird mit jedem Hund fertig.

die katze wird ihm rechts und link paar knallen, das können die ziemlich gut. ist sehr unwahrscheinlich das ein hund eine katze erwischt oder kann deiner auf bäume klettern oder über zäune springen???

Wird die Katze vom Hund in die Ecke gedrängt, wird sie sich mit ihren enorm scharfen Krallen verteidigen. Der Hund wird das Nachsehen haben, Ziel der Katze wird es sein seine empfindliche Nase zu erwischen. Pech für den Hund, dass die Nase nunmal ganz vorne sitzt und eine scharfe Katzenkralle in der Nase s..mäßig weh tut. Wenn der Hund aber ein abgerichteter Jagdhund ist... ist das nicht gut für die Katze.

NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?