Ein Haus im Maßstab 1/10 nachbauen - aber womit?

3 Antworten

baumarkt und osb platten kaufen,stichsäge und los gehts,ziegel kannst auch aufmalen oder wenn dir die arbeit nicht zuviel ist aus karton schneiden und aufkleben

Irgendwas, was 3 cm dick ist, wirst Du nicht mit der Schere schneiden können.

Ich würde einfach mal im Baumarkt fragen - aber OSB-Platten oder Sperrholz ist schon geeignet, denke ich. Beides ist bequem mit der Stichsäge zu bearbeiten. - Im Baumarkt bekommst Du auch noch andere Materialien. Die können Dich auch beraten.

Im Prinzip kann man aber doch schon sehr lange mit halbwegs guten Programmen am Computer so allerlei simulieren. Ich verstehe nicht, warum das da nicht so klasse sein soll. Ein Architekt wird sicherlich ein geeignetes Programm haben...

  1. Doch, man kann viele Materialien mit der Schere oder einem Tapetenmesser schneiden die 3cm dick sind, eben zB Styropor oder Schaumgummi, nur leider ist das eine davon zu weich und textilmäßg und das andere bröselt wie gesagt zu viel.

  2. Holz und Stichsäge ist mir zu großartig vom Aufwand her, ausserdem gehe ich sicher nicht die ganzen Fenster und Rundbögen mit der Stichsäge ausschneiden.

  3. Ein 3D Obkejt am PC kannst Du nicht mit einem realen vergleichen, sonst würde ich das ja auch kaum machen wollen. Den Lichteinfall zB kannst Du da nicht ansehen, ausserdem wollen wir das Miniatur Modell ja aufstellen.

  4. Ein 3D Programm bzw. ein Architekt kosten ja ganz schön was, und die paar Platten würden ja nicht mehr als 10 Euro kosten. Ausserdem brauche ich keinen Architekten, ich kann das wohl selber bestimmen wo was hinkommt, und die Statik haut da schon hin, die ist sowieso schon von einem Statiker abgezeichnet worden.

0

Nimm doch Sperrholz.

Was möchtest Du wissen?