ein haufen fragen zur frettchenhaltung ( bitte antworten ohne ende =) )

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hei also

  1. frettchen stammen vom iltis ab und desshalb können sie auch draußen gehalten werden! sie bekommen entsprechend dickes winterfell und wärmen sich natürlich auch gegenseitig! eine isolierte schlafbox wär allerdings wünschenswert und trotz ausenhaltung den täglichen freilauf in der wohnung nicht vergessen...

2.das beste frettchen futter ist frischfleich (kein schwein!!!) mit huhner-und rinderherz kannst du eigtl nix falsch machen. ein bisschen katzentrockenfutter dazu fertig ist das frettchen menu

3.wenn du sie frei in der wohnung laufen lässt und den ganzen tag nicht da bist kann es scho passieren das sie einiges kaputt machen! versuch ambesten keine langeweile aufkommen zu lassen. ich denke wenn du ihnen genügens beschäftigungsspielzeug (tunnel, klingelbälle, ein katon mit knisterinhalt usw) zur verfügung stellst und dich viel mit ihnen beschäftigst wird das nicht das größte problem sein! ach und falls du si frei laufen lässt bitte mach deine wohnung frettchen sicher (keine kleinteile, giftige pflanzen ect...)

4.zu thema stubenreinheit kann ich nur sagen: jedes frettchen ist anders! wenn du glück hast bekommst du 2 di schon selbstständig auf katzenklo gehn... ansonste musst du versuchen es deine kleinen kobolden bei zu bringen! sobald du merkst das si aufs klo müssen setzt du si aufs katzen klo... wenn alles gut gegangen ist VIEL LOB!...bei manchen klappts, bei manchen nicht ich kenn auch frettchen denen spielen und fressen einfach wichtiger ist als der "lange" gang zum katzenklo. desshalb auch soviele wi möglich aufstellen...

5.der kleine racker muss auf jeden fall gegen staupe und tollwut geimpft werden... genauers wir dir dein tierarzt sicher sagen

6.so und jetzt noch di kosten! ich kann dir sagen so ein kleiner schatzi is echt nich billig! und du brauchst ja auch noch mindestens 2 davon! anschaffungskosten:50€-150€ pro tier; beim käfig kommts halt immer drauf an wi viel mühe du dir machst; zubehör(katzenklo, spielzeug,näpfe ect) 200€-300€; evtl kastration 50€-75€;

und nun monatliche kosten: 30€ futterkosten und so 20€einstreu

was ich dir jetzt nur noch raten kann kauf dir ein buch über frettchen!!! zu empfelen ist der "gu tierratgeber frettchen" (das grüne buch mein ich)da gibts echt viele nützliche tipps von futter, pflege, stubenreinheit und allem drum und dran! is auch nich sonderlich teuer 8.99€ es lohnt sich echt

so ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiter helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Frettchen gehören meiner Meinung nach nach drausen. Sie sind noch sehr Natur bezogen und wild. Nicht agressiv oder bissig sonder gehen gerne ihren natürlichen Bedürfnissen nach. Ein Aussehgehege (von mind. 10qm, mehr ist immer drin) vor den Wintergarten wäre optimal. Allerdings sollte der Wintergarten dann nicht geheizt werden, wegen der Temperatur Unterschied zu drausen.

  1. Ja man kann Frettchen das ganze Jahr drausen halten. Mit einer Schlafbox die Zweiwädig ist und zwischen den wänden sollte Styropor sein. Zur Isolierung.

  2. Bei fressnapf gibt es welches. Hat aber auch seinen Preis.

3.Sie zeigen durch randalierne eben ihre Langeweile. Deshalb finde ich auch das Frettchen nach draußen gehören. Sie können schon einiges anstellen.

  1. Du solltest auf jedenfall gleich 4 Katzentoiletten mit flachem Rand kaufen. Zwei kommen ins Ausengehege zwei in Wintergarten und vllt. brauchst du noch eine für die WOhnung, sie können durchaus mal rein.

Nimm am besten Katzenklos extra für Kitten, also mit 15cm rand.

Da Frettchenfutter seinen Preis hat und auch unterschiedlich ist, wären die Kosten für mich also wenn ichdas so sagen kann erhöht

Es gehört schließlich Spielzeug (am besten ohne weichen Silikon und kein schaumstoff), schlafboxen, futter, frettchen,toiletten,zeit und geduld zu dem was du alles brauchst. Dazu auch noch Material für das Außengehege. Du solltest dort allerdings ca.50cm graben alles ausheben und stabielen draht auslegen damit die Frettchen durch ihre buddelSUCHT sich nicht bis nach china durch graben können. Oder du legst das GEhege mit rauen Gehwegplatten aus. Dann musst/solltest du mit ihnen aber wenigstens im Garten ein umzäunten Bereich geben in dem sie NUR unter AUFSICHT graben dürfen.

SO und ich an deiner STelle würde mal in Fressnapf oder so gehen und dort wichtig: mehrere Bücher über frettchenhaltung kaufen. Die Bibliothek ist auch nützlich und das alles mit den Büchern hilft dir schlauer zu werden.

Du kannst auch mit einem Züchter einen Termin vereinbaren um ihn bei seinen Tieren zubesuchhen. Da kannst du dir anregungen für die Haltung und Gehegegestaltung holen und den Züchter über Haltung und das Verhalten von Frettchen usw. ausfragen. Ganz wichtig.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scherina
22.08.2012, 15:29

ist so ne wärmebox denn sicher? es kommt zwar einige wärme in den wintergarten da mein schkafzimmer direkt angrenzt und der sich auch im winter nett aufheizt ( nicht richtig heiß aber angenehm warm) ... ich mach mir eher gedanken was ich mit denen im sommer machen soll... meine bude wird 28-33grad heiß und der wintergarten noch heißer... ich hab einen "stellplatz" für den käfig vor der garage.. da ist ein großes überdach was regenfest und relativ windfest ist... ist es denn schlimm wenn die tierchen wind abkriegen? also nicht permanent sonder ab und an? nee oder weil sonst könnte man doch auch nicht mit ihnen rumlaufen ect?

ich habs hier leider sehr schwer nen züchter zu finden... hab jetzt einen gefunden bei dem ich mich informieren kann

0

Das ganze Jahr draußen geht wirklich nur mit gesonderten Wärmequellen und einer wirklich wirklich guten Isolierung. Ich würde es nicht machen,

Gutes Frettchenfutter ist "Fleisch" ;) Rinderherzen, Küken usw. Somit sollte das Frettchenfutter nicht als Hauptfutter dienen, nur eben den ganzen Tag angeboten werden.

und Frettchen sind kleine Kobolde, sie unbeaufsichtig in der Wohnung zu halten finde ich sehr fahrlässig, wenn würde ich ihnen dann eher schon ein komplettes Zimmer nur für sie einrichten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, aus dem Tierheim?

ich hab gelesen man kann frettchen draußen halten.. winter auch? weil dann würde ich meine im wintergarten halten das ist der größte komplett freie raum bei mir und dort können sie dann viel mehr laufen ect. wenn sie auch im winter draußen bzw im wintergarten gehalten werden können. muss ich etwas beachten?

Das geht sogar sehr gut aber sie müssen schon im Frühling raus! Sie bekommen eine dickes Winterfell und dann geht das. Denk dran das du auch im Winter mehrmals täglich raus musst! Im Winter muss darauf geachtet werden das das Wasser nicht einfriert und die Frettchen genug kuschelmöglichkeiten haben.

kennt ihr gutes frettchenfutter und könnt mir sagen wo man das her kriegt?

Ich habe immer das Trockenfutter von Frettchen4you und das tägliche Fleisch hole ich Bem. Metzger oder bei FroFu.de, die Leckerlis züchte ich zeitweise selbst ;-).

muss ich sie in einem käfig bzw eigenem zimmer halten oder kann ich sie auch einfach frei in meiner 2zimmer wohnung laufen lassen? ich hab keine pflanzen und auch so nicht viel in den schränken oder draußen rumliegen und alles was sie dort rausfischen können ist weder essbar noch kaputtbar

Du kannst sie nicht nur so halten sondern das ist angebracht so! Die Käfighaltung ist verboten und alles andere als schön für die Tiere, ein Zimmer ist auch zu wenig. Die reine Wohnungshaltung ist sehr gut.

fressen sie sachen an? zb ne ledercouch oder stromkabel? ich weiß das sie keine nagetiere sondern raubtiere sind aber ich würde schon gerne wissen ob sie trotzdem alles zerpflücken oder einfach nur aus den schränken zerren und liegen lassen

Ich habe mal von einer Frettchenhalterin gehört deren Freggles sich in den Sessel gefuttert haben. Meine zerkratzen schonmal Schränke aber mit sowas muss man klarkommen. Stromkabel werden von den Frettchen nie beachtet.

werden sie stubenrein? wenn ja von selbst oder muss man ihnen das beibringen? und wenn wie? wo sollten sie dann hinmachen gibt es klos für frettchen?

Natürlich kommst sowas nicht von selbst, sie müssen erzogen werden. Nich jedes Frettchen wird stubenrein aber adulte Frettchen vom guten Züchter sind in der Regel stubenrein. Man kann ganz normale Katzenklos nehmen und diese mit Klumpstreu füllen (ich habe die von DM - Dein Bestes).

wie sieht es mit impfungen aus?

Frettchen sollten alle 12-24 Monate gegen Staupe (Febrivac DIST) und Tollwut (Rabisin) geimpft werden.

und wie groß sind die anschaffungs- und laufendenkosten pro monat bzw am anfang?

Oh je, willst du das wirklich wissen? Uff.. Bei der Anschaffung habe ich weit über 1000€ bezahlt, vielleicht so um die 2000€ und monatlich bezahle ich pro Tier mindestens 50-100€, das kann aber noch viel mehr werden.

Lg MsJaasy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwar keine Frettchen, aber man kann sie sehr gut frei in der Wohnung halten und an ein Katzenklo gewöhnen, ein Kumpel von mir hatte mal zwei und die liefen frei in der Wohnung rum und waren Stubenrein. Gefüttert hat er sie zum größten Teil mit frischen Fleisch und Katzenfutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xineobe
22.08.2012, 02:20

wenn man alles Frettchensicher einrichtet (was fast unmöglich ist) geht das vielleicht. Ansonsten wird das eher problematisch

0

also wir hatten bis jz schon 5 frettchen. ich persönlich weiß jz nich so gut ob man sie im kalten halten sollte...ich würde ihnen eher einen warmen platz geben. wenn es um frettchen geht ist alles essbar und kaputtbar! ;D sie fressen wirklich alles! zeitung/pappe/papier, kabel(!!!), gummi, kleinteile, plastik, blablabla. außerdem kratzen manche auch teppiche an, krabbeln unter couchs und mehr und kratzen diese auch auf...das ist natürlich nicht immer der fall aber oft! deshalb wäre ich für käfig und 2x täglichen auslauf in einem zimmer/wohnung/an der leine/... unsre gehen aufs katzenklo setz sie einfach oft genug drauf und lobe sie, jedoch wenn sie in die ecke machen bestrafen (bitte nicht schlagen!:(( ) sie werden aber immernoch manchmal in ecken machen aus frust oder so... also würde ich fließen empfehlen. und sie essen ganz normales frettchenfutter, dieses findest du z.B. im Köllezoo oder sonst wo..es ist halt ganz normales hartfutter ähnlich wie katzenfutter. ich würde aber 100% frettchefutter benutzen gibts bestimmt auch im internet...wir benutzen diese marke, sie ist sehr gut! https://www.google.de/search?um=1&hl=en&biw=930&bih=431&tbm=isch&sa=1&q=frettchenfutter+totally+ferret&oq=frettchenfutter+totally+ferret&gs_l=img.3...9954.15759.0.16279.15.15.0.0.0.0.477.2878.5j3j4j1j2.15.0.caqth..0.0...1.6YF03AO7ffQ wegen impfungen würde ich einfach mal zum tierarzt gehen der stellt dir dann verschiedene fragen und entscheidet so welche impfungen es braucht (sehr wichtig!!)

Viel Glück und Spaß bei Fragen steh ich dir gerne zur Verfügung! ♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
22.08.2012, 16:43

Was habt ihr denn für Frettchen? Hatten die kein Spielzeug? Habt ihr sie immer einzeln gehalten das sie so "ausgerastet" sind?

Also ich habe seit fast 15 Jahren Frettchen und noch nie wurden Kabel angeknabbert, wie denn auch ohne Nagezähne? Zeitung, Papier Pappe ist allen Frettchen schnuppe, am Pizzakarton wird vielleicht mal gekratzt weil der lecker riecht aber das wars... Klar alles wo was essbares drin ist wird aufgerissen aber das ist normal ;)

Das einzige was sie sonst interessiert ist wirklich weiches Gummi, wie Radiergummis oder auch die Solen von bestimmten Schuhen, aber die werden nur verschleppt und nicht "angefressen" oder so..

Meine Freggels haben sobald ich zuhause bin Auslauf und das Wochenende komplett, teilweise ohne Aufsicht und meine Wohnung steht noch.

0

da kannst du am besten das tierheim fragen die müssten sich damit auch sehr gut auskennen... denke nicht das sie dort viel leiden müssen wenn es sich um ein ordentliches heim handelt... ansonsten frag per email einen frettchenzüchter oder im tierhandlung/zoohandlung.... dann hast du sichere antworten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nervnichtdu
22.08.2012, 00:18

In Zoohandlungen würde ich nie fragen und auch nicht das Tierheim. Ich habe keine guten Erfahrungen damit gemACHT: am besten geht man zu 2-3 Züchtern und macht sich derweilen notizen und vergleicht die züchter und danach kann man auch ssehen ob einer nicht sehr seriös war und andere ernster mit der Tierhaltung umgegNGEN sind.

Such im Internet doch nach einem frettchenforum da bekommt man wahrheitliche Hilfe und rat zur haltung.

lg

0

such doch im Internet noch nach einem frettchenforum. Dort kann dir mit mehr fachwissen geholfen werden als in gutefrfage.net.

lg viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?