Ein Hamster kaufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde es gut, dass du dir Gedanken darum machst :)

Zwergkaninchen und Meerschweinchen würde ich persönlich nicht in der Wohnung halten, die brauchen einfach zu viel Platz. Außer du lässt sie in der Wohnung untertags freilaufen, also bitte nicht nur im Käfig lassen, vor allem, wenn er klein ist :)

Kaninchen, Meerschweinchen und Hamster sind generell meistens keine "Kuscheltiere" und können scheu oder bissig sein. Wenn du damit klarkommst, dass dein Tier so einen Charakter haben könnte, und es nicht gleich wieder weggibst, dann ist das aber auch kein Problem.

Zu dem Hamstern: Ein Hamsterkäfig und generell Tierkäfig im Schlafzimmer ist DER HORROR. Meine Ratten haben damals immer an der Käfigtür gerüttelt, die ganze Nacht lang - und das, obwohl sie eh den Rest des Tages freilaufen durften. Mein Hamster war in der Nacht IMMER im Laufrad und der ganze Käfig hat geklappert. xD

Ich finde, ein großer Käfig ist wichtig für das Tier - man muss bedenken, dass es dort sein ganzes Leben verbringen wird. Wenn du den Käfig im Keller abstellst, solltest du dir vielleicht eine Heizung für unten zulegen. Oder den Käfig im Winter umquartieren, das sollte auch kein Problem sein.

Wenn du ein etwas sozialeres Tier willst, kann ich dir Ratten sehr empfehlen. Vor allem Männchen werden anschmiegsam, eines meiner Weibchen hat aber auch jede Nacht bei mir im Bett geschlafen :) Sie stinken allerdings wie die Pest, wenn man den Käfig nicht oft genug reinigt, und wenn man sie nicht stubenrein bekommt, verteilen sie ihre Köttel überall. Trotzdem finde ich, dass sie es mehr als wert sind.

Auf jeden Fall solltest du dein Tier bitte nicht in der Tierhandlung kaufen, sondern aus dem Tierheim holen. Tierhandlungen haben keine Ahnung von Tieren und misshandeln sie (ständiges grelles Licht, viel zu kleine Käfige, viel zu viele Tiere an einem Ort; meine Ratten haben sie ernsthaft am Schwanz aufgehoben, und sie hatten Heu im Käfig - viele Ratten sind gegen Heu allergisch und so litt mein Weibchen an chronischer Atemlosigkeit und ist schlussendlich auch daran gestorben)

Wenn du ein Tier aus dem Tierheim holst, tust du etwas Gutes, und Tierheime sind ohnehin schon so überlaufen, dass Zoohandlungen eigentlich furchtbar sind.

Sorry für den Roman und viel Erfolg bei der Suche :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wo hast du dich denn informiert, wenn ich fragen darf? 

Mich wundert´s grade, dass du erst zwischen Meerschweinchen, Kaninchen und Hamster schwankst und dann schreibst, dass der Hamsterkäfig dir zu groß ist. Pro Meerschweinchen berechnest du nämlich 1m² und diese sollten mindestens zu dritt leben. Pro Kaninchen 2m² und mindestens zu zweit. Das hätte dann also von vorn herein nicht klappen können. Welche Streitereien meinst du? Wenn man auf die Geschlechter-Kombi achtet, dann gibt es da idR keine Probleme. Klar wird der Rang geklärt aber das ist normal.

Also ein Hamster braucht mindestens 100 x 50 deutlich besser wären aber 120 x 60 Gehege oder größer. Und kein Käfig, sondern ein Aquarium. Du kannst in der Zoohandlung mal nach undichten Aquarien fragen, die sind idR billiger. Oder du schaust mal auf Ebay Kleinanzeigen, da werden viele gebrauchten Aquas ziemlich günstig verkauft, manchmal sogar verschenkt. Kannst dich auf hamsterbacken.com belesen. 

Im Keller sollte er allerdings nicht stehen. Zum einen weil´s zu kalt ist und zum anderen weils zu dunkel ist. Ist das ein Gemeinschaftskeller? Weil du von einer Wohnung schreibst. Wenn man will, dann hat man in jeder Wohnung Platz für sein Wunschtier. ;) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seedeff
14.05.2016, 16:05

Genau also wenn ich mich dazu entscheiden würde Meeris oder Kaninchen zu kaufen dann würde ich ihnen im keller ein Haus einrichten,da sie ja vieel mehr Platz brauchen und nicht so Kälteempfindlich seien..Also der Hamsterkäfig den ich kaufen möchte ist unten aus glas und der Rest eben aus Gitter..weißt du wie es mit dem Lärm aussieht die die kleinen machen werden?

0

Erst einmal ist es schon lobenswert, dass Du möchtest, dass sich das Tier, für welches Du Dich entscheidest, auch wohl bei Dir fühlt. Wir selbst haben einen Hamster und ich kann Dir sagen, dass Du auf keinen Fall schlafen wirst, wenn Du ihn in Deinem Schlafraum übernachten lässt. Der Hamster ist in der Tat ein nachtaktives Tier und Du wirst die Motten kriegen, wenn Du das Laufrad ständig hörst. Außerdem sollte man sich darüber im Klaren sein, dass ein Hamster seine eigenen Zeiten hat, in denen er sich zeigt und das ist tagsüber so gut wie selten. Er ist auch kein Schmusetier, sondern eher ein Tierchen, das man gerne beobachtet. Natürlich bekommt man ihn handzahm und sie können sehr drollig sein, aber es sind halt Einzelgänger und sind nicht unbedingt auf Kontakt angewiesen. Sie ständig zu wecken, weil man sie kaum sieht, ist für einen Hamster purer Stress, der seine ohnehin kurze Lebensdauer noch mehr verkürzt. Auch ist es richtig, dass der kleine Hamster eine überdemensional große Behausung im Vergleich zu seinem kleinen Körper benötigt. Unter "diebrain.de" findest Du viele hilfreiche Infos. Im Keller solltest Du ihn auf keinen Fall platzieren, es sei denn, Du würdest den Keller heizen, aber was bringt es Dir, ihn im Keller stehen zu haben, dann brauchst Du Dir erst gar keinen anschaffen. Egal, welches Tier man sich anschaffen möchte, sollte man sich im Vorfeld wirklich gut darüber informieren und sich selbst im Klaren darüber werden, welche Ansprüche man selbst an das Tier hat und ob es überhaupt in der Lage ist, diese zu erfüllen. Unseren Hamster sehen wir leider so gut wie nie. Inzwischen ist er schon 2 Jahre und schläft noch mehr als vorher. Er wird in der Regel wach, wenn wir schon lange schlafen. Die einzige Aufgabe, die wir inzwischen nur noch haben, ist ihn mit Futter zu versorgen und den Käfig sauber zu halten. Leider! Aber mir würde im Traum nicht einfallen, dass arme Tier zu wecken, nur weil ich es endlich mal wiedersehen möchte. Das sollte Dir klar sein, wenn Du über den Kauf eines Hamsters nachdenkt. Auch Meerschweinchen und Co. sollten artgerecht gehalten werden und in der Regel mindestens zu zweit. Viel Arbeit, viel Dreck...überlege es Dir gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seedeff
15.05.2016, 16:45

Danke für die ausführliche antwort!

Habe allerdigs öfter gelesen das die hamster so um 7/8aufstehen und im winter sogar früher sehr spät ist das ja eig.nicht davor bin ich eh auf der uni..oder variieren die Schlafzeiten stark von Hanster zu Hamster 

0

Ich würd jetzt sagen das keines der Tiere passt. Keines davon würde sich im Keller wirklich wohl fühlen und für die Unterbringung von Tieren sind auch die aller wenigsten Keller geeignet. 

Was Hamster angeht: mein Freund und ich schlafen seit 6 Jahren mit Hamstern im selben raum und hören von den kleinen überhaupt nichts. Da waren meine Meerschweine Nachts deutlich lauter als die noch mit im selben Raum Ihr Gehege hatten wie wir geschlafen haben. 

Würde also allgemein mit der Anschaffung von Hamster, Kaninchen oder Meerschwein noch warten bis du eine größere Wohnung und den Platz hast um Ihnen platzmäßig gerecht zu werden ohne sie in den Keller abschieben zu müssen. Wobei man Meerschweine, genauso wie Kaninchen auch in freier Wohungshaltung halten kann. Dies hieße dann aber alles Tiergerecht auch einzurichten, alle potenziellen Gefahren (Türen, Kabel, Zimmerpflanzen usw) zu beseitigen und mit kleinen "Unfällen" leben zu können (sprich das auch mal was beim Pinkeln usw daneben geht oder das ggf. mal ein Möbelstück angeknabbert wird). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Meerschweinchen auch in der Wohnung herumlaufen lassen und ihnen "Pinkelecken" einrichten.
Sie sind dann sehr sauber und du musst keinen Käfig kaufen
Wenn du Nacht schlafen willst, würde ich dir keinen Hamster empfehlen, da du ihn dann tagsüber wecken würdest.
Meerschweinchen sind außerdem viel sozialer, lebhafter und abwechslungsreicher ( Hamster wollen im Prinzip nur abhauen ).
Ich habe einen Hamster und sieben Meerschweinchen und würde jedem sofort zu Meerschweinchen raten, wenn er noch nie ein Haustier hatte und mit dem Tier auch tagsüber interagieren will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hamster hat im Keller gar nichts verloren. 

Bitte kaufe auch keinen Käfig ( diese eignen sich so gar nicht zur Hamsterhaltung ) sondern ein Terrarium mit mindestens den Größen 100x50. Wenn du das deinen Hamster nicht leisten kannst, hat er bei dir nichts zu suchen.

Zudem brauch dein Hamster noch folgendes:

  • Mehrkammerhaus mit drei Kammern
  • Sandbad
  • Laufrad
  • Heu
  • Nage-Material
  • Brücken, bzw. andere Versteckmöglichkeiten

Die meisten Hamster sind nachtaktiv, manche passen sich aber auch den Tag an. Wenn sie tagsüber schlafen, wecke sie bitte nicht, das verkürzt die Lebensdauer erheblich. Sowas ist aber schon recht selten. Außerdem sind Hamster Einzelgänger. Gestört wirst du nicht, wenn er ein gutes Laufrad aus Holz hat. Noch mehr Infos findest du unter http://zwerghamster-infos.jimdo.com/ .

PS: Mach dir bewusst, das manche Hamster auch nicht zahm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal für welches Tier du dich entscheidest ein Tier kannst du nicht im Kellerraum abstellen! Was denkst du dir denn im Keller ist es dunkel,kalt nicht nur im Winter und feucht. Dadurch können de Tiere krank werden!  Ein Tier sollte immer in der Wohnung gehalten werden. Ich hatte bis jetzt schon fast jedes Kleintier hier nun die Fakten zu Hamster, Hase und Meerschweinchen 

Hamster :nachtaktiv. Empfehle dir einen großen Käfig mit genug Platz zum wühlen und toben. Außerdem solltest du die Etagen Platten aus Holz machen. Plastik ist rutschig und Gitter können sich die Füße verhädern bei beiden kann sich der Hamster schwer verletzen. Ich empfehle dir auch kein Laufrad. Ich weiß ja kommen viele Kommentare man braucht eins aber das ist nicht war. Vielen Hamster bekommen einen an der klatsche Dur das laufen im Laufrad. Ich würde dir deshalb einen Freilauf empfehlen. Den kannst du dir ganz leicht selber bauen er sollte ca 1x1 Meter sein. Stelle dann einfach verschiedene Versteck Möglichkeiten wie Gras,Häuser und Sand zum wühlen hinein.  Zum weiteren solltest du dir bewußt sein das ein Hamster eine nicht so große Lebens Erwartung im Gegensatz zu einem Hase oder Meerschweinchen hat. Hamster 2-4 Jahren und Hase und Meerschweinchen 6-10 Jahre. Hasen und Meerschweinchen sind wesentlich einfacher in der Haltung sie kannst du auch ganzjährig draußen wohnen lassen. Dabei musst du aber beachten, das du sie dann NIE mit in dir Wohnung oder Haus nehmen darfst sie müssen ausschließlich draußen bleiben.  In der Tierhandlung bekommst du freiläufe oder du lässt sie einfach unter Aufsicht z.b in der essecke laufen. Da sie nicht nachtaktiv sind sind sie natürlich abends und nachts leise. So das war jzvalles was mir einfällt. Wenn du noch fragen hast kommentier doch einfach unten oder Schreib mir privat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldangel23
15.05.2016, 02:50

stimmt, genau so ein kommentar kommt jetzt: ein laufrad ist sehr wichtig für einen hamster, da diese tiere jede nacht eine strecke von ca 20km zurück legen. das geht nur mit einem artgerechten! laufrad.

auslauf ist für die meisten hamster purer stress.

auch hält man keine hasen sondern kaninchen

1
Kommentar von monara1988
15.05.2016, 22:36

vorweg, Du meinst Kaninchen, nicht Hase^^^

und Hase und Meerschweinchen 6-10 Jahre. 

Lebenszeit Kaninchen:

bei guter Haltung: 8-10 Jahre

bei sehr guter Haltung 10-12 Jahre

bei enorm guter Haltung und guten Genen mehr als 12 Jahre, max. ca. 15 Jahre

Sterben sie früher, dann stimmte was mit der Haltung nicht oder sie hatten einfach schlechte Gene. Meist sterben sie aber an einer schlechten Haltung zu früh...

Hasen und Meerschweinchen sind wesentlich einfacher in der Haltung

Ehm... nein XD Eine artgerechte Haltung von Kanichen und Meerschweinchen ist nicht wesentlich einfacher als die Haltung von Hamstern...

 sie kannst du auch ganzjährig draußen wohnen 
lassen. Dabei musst du aber beachten, das du sie
 dann NIE mit in dir Wohnung oder Haus nehmen
darfst sie müssen ausschließlich draußen bleiben.

Das stimmt nicht ganz... Kanichen die im Winter draußen leben dürfen nicht im Winter reingeholt wrden, da sie dann noch winterfell habe und an einem Hitzschlag sterben können
Und, Kaninchen die im Winter drinnen leben darf man aufgrund des fehlenden Winterfells nicht raus setzen.

Aber am Rest des Jahren bei Durchschnittstemperaturen kann man zwischen Innen- und Außenhaltung wechseln.

Da sie nicht nachtaktiv sind sind sie natürlich abends und nachts leise. 

Kaninchen sind dämmerungs- und nachtaktiv; ist ihr Hauptaktivitätszeit. Sie sind wohl aber leiser als Hamster XD

2

Was möchtest Du wissen?