Ein halbes Schuljahr mit 17 Jahren überbrücken

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst für dich selbst wissen, was das richtige für dich ist. Wenn du der Meinung bist, dass dein Schulabschluss nicht der beste sein wird, dann regle wichtige Dinge im Leben wie z. B. Führerschein etc. Das wären dann Argumente für einen vorzeitigen Abgang. du musst aber auch aufpassen, dass du dann auch die Ausbildung auch richtig durchziehst und dann ins Berufsleben einsteigst. Das ist eine Sache die jeder wirklich für sich entscheiden soll und da können wir dich nicht beeinflussen. LG Pascal

Schulgesetze sind Ländersache. Die Schulpflicht ist von Bundesland zu Bundesland anders geregelt - es hängt davon ab, wo du wohnst!

Ich wohne in NordRhein Westfalen

0
@Ugnaught

Dann kannst Du das vergessen - du bist schlicht und ergreifend schulpflichtig. Du musst also entweder auf deiner Schule bleiben oder eine andere Schule finden. Das kann dann z. B. so eine Ersatzsammelschule sein, auf der all diejenigen unterrichtet werden, die sonst nix gefunden haben. Keine besonders verlockende Perspektive! Also bleib lieber da, wo du bist.

0

Wenn du noch keinen Abschluß hast, bist du noch schulpflichtig und kannst nur Schüler-Aushilfsjobs annehmen. Aber da gibt es einiges an Nachmittagen, Wochenenden.

Hast du schon einen anerkannten Schulabschluß, bist du ab 16 nicht mehr schulpflichtig. Dann kannst du theoretisch volle Kanne arbeiten. Aber für dich gilt noch Jugendschutz. Du darst nicht nachts, nichts mit Geld usw. Trotzdem findest du was, wenn du willst.

Am besten für dich wäre es aber, aus deinem letzten Zeugnis das Bestmögliche herauszuholen und im Endspurt dafür noch zu pauken. Jobben solltest du nur nebenher ein wenig an Wochenenden z.B. , für Nachbarn Rasen mähen oder putzen oder Prospekte / Zeitungen austragen oder ähnliches.

Da Du schulpflichtig bist, musst Du vermutlich während dieser Zeit die Jungarbeiterklasse einer Berufsschule besuchen - meist an einem Tag der Woche.

Bis Du 18 bist, bist Du schulpflichtig und kannst nicht einfach "nur" Nebenjob oder Praktika machen.

Mach die Schule zu Ende.

Möglicherweise willst du nicht 50 (!) Jahre in dem selben Beruf bleiben.da ist so ein Abschluss nicht verkehrt.

Ja, das ist in der Tat nicht verkehrt, aber ich würde gerne wissen ob es gesetzlich erlaubt ist.

Lg

0

dann bringe dein zeugnis in ordnung...

Es geht hier nicht um meine Leistung sondern um etwas ganz anderes.

0

Was möchtest Du wissen?