Ein guter Freund von unserer Familie liegt im sterben...was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Letztlich kannst Du nur aushalten.

Jemanden "trösten" kannst Du direkt nicht. Aber Du kannst so sein, wie du bist. Das kann anderen helfen.

Wenn Du diesen Freund besuchen kannst: Besuche ihn. Es wird nicht "schön" aussehen. Aber vielleicht kannst Du seine Hand drücken, vielleicht kannst Du ihm etwas erzählen. Er wird unbewusst merken, dass Du da bist. Und das wird ihm gut tun. Trotz der Geräte, an die er wahrscheinlich angeschlossen ist. Auch wenn er Dir vielleicht nicht antworten kann.

Vielleicht kannst Du an dieser Stelle lernen, dass Menschen auch einmal ganz traurig und fertig sein können.

Wir können nicht immer toll drauf sein. Und wenn wichtige Menschen krank sind oder im Sterben liegen, die man mag, dann darf man auch mal traurig sein. Was wäre das für eine Beziehung zu ihnen, wenn man cool drüber hinweg gehen würde, völlig unbeteiligt? Das  fände ich schrecklich!

Wichtig: Jeder Mensch trauert anders. Das muss man wissen. Der eine zerfließt in Tränen. Der andere bleibt äußerlich eher locker. Das ist beides ok.

Wichtig: Gerade Kinder können noch ihre Grenzen wahrnehmen und akzeptieren. Kinder können z.B. am Krankenbett ganz traurig sein - und sofort danach gehen sie spielen. Kinder merken nämlich, wo ihre Grenzen sind, und wenn sie drüber hinweg zu gehen drohen, tanken sie wieder auf.

Das sollten die Erwachsenen lernen. Aber viele können das nicht und drohen, sich in ihrer Trauer zu zerfleischen. Dann sind ihnen oft Kinder eine Hilfe, die in ihrer Unbekümmertheit kleine freundliche Tupfer setzen. Die tun einfach gut,

Und vielleicht tut es einfach gut, wenn Du Deinen Papa mal in den Arm nimmst.

Dir und Deinem Papa und Eurem Freund
und allen, die zu Euch gehören, alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Ärzte helfen konnten, ist es nicht möglich, daß er wieder gesund wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternchen004
26.12.2015, 16:22

Sein Leben steht auf dem Spiel. .

0

Du kannst nicht mehr viel tun.
Trauern ist gut und unterstützte deine Familie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tröste deine Eltern.
Seid für den Freund da und steht ihm bei wenn ihr könnt. Es wird ihm bestimmt helfen und freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er wird so lange leben wie die Ärzte und sein Körper es schaffen. Danach wird er sterben, seine Seele im Astralkörper wird seinen physischen Körper verlassen um sich ´gen jenseitige Welt aufzumachen wo er eine schöne Zeit haben wird für ein paar Jahre. Danach wird er sich aber wieder nach neuen Abentheuern und Weiterentwickliung sehnen und sich dafür entscheiden wieder geboren zu werden. Also halb so wiel. Auch wenn er stirbt ist er noch lange nicht tot bzw. inexistent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?