ein guter freund von mir ist Alkoholiker, er ist gehbehindert und frührenter, meine frage ist kann er trotzdem zur Entziehungskur?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo heikele,

Sie schreiben:

ein guter freund von mir ist Alkoholiker, er ist gehbehindert und frührenter, meine frage ist kann er trotzdem zur Entziehungskur?

Antwort:

Wenn bereits seitens der DRV eine Erwerbsminderungsrente oder eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen geleistet wird, ist in der Regel für eine derartige Maßnahme die Krankenkasse zuständig!

Ob diese Maßnahme seitens der Krankenkasse bewilligt wird, diese Entscheidung und Auskunft kann selbstverständlich nur dieser zuständige Kostenträger treffen und Auskünfte hierzu erteilen!

Die Chancen steigen, wenn eine aktualiserte und optimierte, eigene Krankenakte vorgelegt werden kann und wenn die behandelnden Ärzte entsprechend aussagfähige, medizinische Begründungen liefern!

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

https://suchthilfe.de/therapie/index.php

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder kann zur Entziehungskur. Genauer: 8-14 Tage Entgiftung in einem Krankenhaus. zahlt die Krankenkasse.

Dann 6 Wochen b is 4 Monate Therapie. Zahlt die Rentenversicherung oder er Bezirk.

Seine psychosoziale Beratungsstelle sagt ihm das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
15.03.2016, 06:27

Sofern eine Dauer EmRente gezahlt wird, ist die RV aus der Zuständigkeit raus!

0

Hallo,

ja, über seine Krankenkasse.

Du bist hier bei der Rentenversicherung. Diese Rehaleistung wird nur erbracht, wenn es darum geht sein Leistungsvermögen zu erhalten, damit er arbeiten gehen kann.

Beste grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern er das selber wirklich will, findet sich sicher ein Weg dorthin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin überzeugt, dass dein Bekannter trotz seiner Gehbehinderung das Recht auf eine Entziehungskur hat. Auch die "Frührenterschaft" sollte kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher kann er, wenn er auch will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?