Kann man ein aufblasbares Boot aus Latex selbst zusammen kleben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Möglich ist es, mit dem nötigen Geschick und vor allem dem Wissen.

Der Kleber muss natürlich Wasserbeständig sein, Salzwasser (Meer) sollte man meiden

Aber Praktisch wäre so ein Boot kaum, gerade dadurch dass Latex so weich ist kann es leicht passieren, dass der Boden im Wasser reisst

Diesen müsste man verstärken, egal wie man das macht, der Platzvorteil ist dadurch so gering dass sich der Aufwand nur lohnt, wenn man damit seinen Fetish ausleben möchte

Ich kenne auch keinen Hersteller, der jemals ein Boot aus Latex fertigte, nicht mal zur Promotion

Boote aus Gummi haben eine dicke "Haut", aber du meinst bestimmt Latex das man auch bei Kleidung verwendet, dieses ist jedoch zu dünn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird schon gehen. Im superweichen Latexboden versinkt man dann bestimmt wie im Wasserbett. Vermutlich schwappert der Körper so tief im Wasser, dass man in einer Latexblase, unten aus dem Boot heraushängt. Und oben schwimmt der Schlauch als großer Ballon.

Wenn ich aber im Boot so tief durchhänge komme ich nicht mehr über die hoch aufgeblasene Bordwand nach Außen. Also komme ich gar nicht mehr aus dem Schlauchboot heraus? Oder mit den aufgeweichten Fingernägeln oder Zähnen versuchen den Schlauch über einem zum platzen zu bringen? Oder die Latexhaut am Boden zerreißen und dann raus schwimmen?

Alles sehr fragwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sicher, dass es bei der kleinsten Grundberührung reißen würde. Außerdem ist es sehr fraglich, ob die Klebestellen überhaupt den Lutfinnendruck aushalten würden.

Ich würde die Finger davon lassen!

LG
Daniel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?