Ein gottesstaat?

5 Antworten

Bei den Christen gibt es sogar einen Gottesstaat (nennt sich Vatikanstaat).

Und in jeder Religion gibt es solche Menschen... auch bei den orthodoxen Juden (die bsp. Israel nicht anerkennen und Teile Ägyptens für sich beanspruchen) und auch bei den Hindus gibt es solche Extremisten (die Organisation RSS) die einen "göttlichen Hindu-Nation" anstreben.

In allen Religionen gibt es welche, die ihre Religion am liebsten allgemeinverbindlich machen wollen.
Und es gibt in allen Religionen Gläubige, denen die Religionsfreiheit so wertvoll ist, dass sie das keineswegs wollen: Weder für die eigene, noch für andere.

Die Juden waren früher ein Gottesstaat. Klassischer war bisher kein anderer. Und zwar dauerte er 1500 Jahre lang.

Leider wurde im Jahre 70 - dieser Staat in der Beziehung zu Gott, vollkommen zerstört bis auf den heutigen Tag

Ich als Muslim kann dir sagen, dass diese abscheulichen Terroristen NIX mit dem Islam zu tun haben. Im heiligen Quran steht, dass wenn man nur einen unschuldigen Menschen tötet, es so ist als wenn man die komplette Menschheit getötet hat. Ausserdem steht dort, dass es kein Zwang im Glauben gibt. Wer den Islam ablehnt darf nicht ausgegrenzt und benachteiligt werden aber soll auch nicht gezwungen werden den Glauben anzunehmen. Jeder muss im Herzen davon überzeugt sein. Diese Leute wie der IS tötet zu 90% Muslime, das wissen die wenigsten. Diese angeblichen Islamisten Salafisten und sonst was sind von den Medien ausgedacht bzw. da steckt viel mehr Macht hinter. Den Islam schlecht zu machen . Trotzdem ist der Islam die schnellst wachsende Religion. Trotzdem konventieren eine nach dem anderen der Weltpromis zum Islam.
Bildet euch und Urteilt dann. Bildet euch nicht durch Medien und Menschen die falsch handeln, sondern geht direkt zu Quelle undzwar dem Quran und der Hadithen. Wenn ihr das gemacht habt von mir aus sagt dann was schlechtes, werdet ihr aber nicht tun. Weil ihr verstehen werdet was die wahren Worte eures Erschaffers sind. Zu dem wir alle zurück kehren werden.

Anzeige is raus allda

0
@DarzZ

Du verblendeter geh weiter RTL schauen. Islam bedeutet Frieden.!

0
Ich als Muslim kann dir sagen, dass diese abscheulichen Terroristen NIX mit dem Islam zu tun haben.

So? Auch wenn es Muslime gerne so sehen wollen, ist es doch unwahr. Es gibt eben auch Lehren und Interpretationen des Islam, die den Terrorwahnsinn und religiösen, blinden sowie mittelalterlich-rückwärtsgewandten Fanatismus begründen.

Diese Leute wie der IS tötet zu 90% Muslime, das wissen die wenigsten.

Das ist allgemein bekannt!

0
@ArnoldBentheim

Dann macht es keinen Sinn davon auszugehen es habe was mit dem Islam zu tun.

Es gibt keine Lehre oder Intepretation im Quran, in der es möglich ist unschuldige Menschen zu töten. Nur im Kriegsfall darf man sich wehren, aber selbst dort sollen Kinder und Frauen geschützt werden. Und man soll aufhören wenn der Gegner aufhört.

0
@SoSoWo
Es gibt keine Lehre oder Intepretation im Quran,

Doch, die gibt es, und ohne diese ist ein IS oder sonstiger wahnsinniger Fanatismus nicht zu erklären. Dabei ist es vollkommen gleichgültig, ob es sich, wie einige Muslime glaubhaft machen wollen, um islamische Irrlehren oder Fehlinterpetationen handelt, denn auch solche beeinflussen Menschen und wirken auf sie ein in fataler Weise! Die muslimische Welt tritt gegen solche Verbrecher nicht geschlossen auf, sondern sie finden sogar vielfältige Zustimmung und auch aktive Unterstützung.

in der es möglich ist unschuldige Menschen zu töten.

Die Geschichte der muslimischen Welt belegt mannigfach das Gegenteil, und auch dabei spielt es keine Rolle, ob sich Muslime in der Vergangenheit durch Lehren oder Irrlehren zu ihren (Un-)Taten haben verleiten lassen.

0

Nach der Wiederkunft unserer Herrn Jesu Christi in der Endzeit wird es ein tausendjähriges Sabbatreich geben welches von ihm auf Erden errichtet wird. Dort werden sich alle Menschen an Gottes Gebote halten müssen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Bibelstudium über viele Jahre

Ja aber erst im August

1
@DarzZ

Das wird nicht im August passieren da müssen wir uns noch etwas gedulden :)

0
@DarzZ

Auch das ist unrealistisch wir leben im Jahr 5780 und wissen das Zeitalter der Menschen endet nach 7000 Jahren und die Endzeit dauert 1000 Jahre. Allerdings können wir den genauen Tag nicht bestimmen ihn weiß nur Gott selbst.

0
@kssmediade

Aus der Bibel als geflügeltes Wort in den Volksmund. So, wer das nicht glaubt, das geschriebene und das Ungeschriebene, der wird ausgerottet! Konzil zu Tridentinum 1545-1563

0

Immer diese leeren Drohungen.

0
@kssmediade

Vieleicht ist MarioNaette ja der Abtichrist?🤔

0
@kssmediade

Ja, weil Jesus alle diejenigen verbrennen wird, die diesen Schwachsinn nicht glauben und ich möchte nicht gerne verbrannt werden.

"Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen! Da werden alle Übermütigen und alle, die gesetzlos handeln, wie Stoppeln sein, und der kommende Tag wird sie verbrennen, spricht der Herr der Heerscharen, so dass ihnen weder Wurzel noch Zweig übrig bleibt.“ (Mal 3,19)

0
@DarzZ

Ich vermute, dass Jesus von Nazareth der Antichrist ist. Seit seinem Auftreten nur Kriege, Mord und Totschlag bis heute.

0
@MarioNaette

Mt 18,6 (Jesus spricht): "Wer einen einfachen Gläubigen ärgert, sollte mit einem Mühlstein am Hals im tiefsten Meer ersäuft werden."

Lk 12,51 (Jesus spricht): "Meint ihr, dass ich hergekommen bin, um auf Erden Frieden zu bringen? Ich sage: Nein, sondern Zwietracht."

0
@MarioNaette

Gott hat dir den freien Willen geschenkt du kennst ihn annehmen oder dich gegen ihn entscheiden. Wenn Gott eine gewisse Verhaltensweise für uns vorgesehen hat welches Recht haben wir dies zu hinterfragen ?

0
@joerosac

Ja aber findest du das nicht auch gerecht ? Gott hat uns erschaffen und uns klar gezeigt daß seine Gesetze der Segen sind wenn wir sie halten und der Flucht wenn wir sie verletzen. Es ist doch nicht zuviel verlangt dem Schöpfer des Lebens der Himmel und der Erde zu danken und seine regeln zu befolgen.

0
@kssmediade

Regeln? Gott hat uns erschaffen und uns Verstand, Vernunft und ein Gewissen gegeben. Das reicht, damit wir unsere Relegln selbst schaffen können. Gott spricht nicht mit uns. Klar können wir Dem Schöpfer danken, jeder und zu jeder Zeit. Regeln gab Er uns keine, wer etwas anderes glaubt ist im Irrtum.

0
@kssmediade

Dann wäre Gott ein weitaus schlimmerer Diktator wie Stalin oder der Fettsack aus Korea, da wurde/wird man auch gefoltert, wenn man hinterfragt. Paulus hält uns dagegen sogar an, in der Schrift zu forschen, ob es sich so verhielte, so wie es die Oböer taten. Außerdem, Gott verlangt, Schwule zu steinigen und kriegsgefangene schwangere Frauen aufzuschlitzen, diese Verhaltensweise lehne ich kategorisch ab.

0

Was möchtest Du wissen?