Ein Golden retriever welpen günstig kaufen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Les dir bitte das hier zum Thema billige Welpen durch 

https://www.tasso.net/Tierschutz/Tierschutz-Inland/Wuhltischwelpen-nein-danke

Weißt du, wenn du dir nicht mal den einfachen Anschaffungspreis leisten kannst, dann kannst du dir auch im Unterhalt keinen Hund leisten.

Der Kaufpreis ist nämlich noch das geringste an kosten was entsteht. 

Zudem hat es Gründe das hunde so teuer sind von einem seriösen Züchter.

Die bekommen damit mit Glück grade mal das wieder rein, was sie zuvor in die Aufzucht reingesteckte haben, meist bleibt es aber ein Minus Geschäft.

Und nun frag dich mal was alles fehlt wenn jemand seine Welpen für 500€ oder günstiger verkauft, wärend ein ordentlicher Züchter über 1.000€ verlangt um ein klein wenig seine Kosten zu decken.

Und es sei gesagt, die die billig Welpen verkaufen, verdienen im Gegensatz zu den Züchtern extrem. 

Verabschiede dich, solange kein Geld da ist, bitte erst mal von deinem Hunde Traum.

Und hol bitte auch keinen Hund aus dem Tierheim nur weil er dort günstig ist.

Wie gesagt, wenn du dir nicht mal den Kauf eines Rassehundes leisten kannst, kannst du keine ordentliche versorgen des Hundes sicher stellen die viel höher ist. 

Tasha 05.08.2017, 07:55

Na ja, es gibt im Tierheim sicher auch gut trainierte Hunde, weil die schon Gassigeher etc. hatten. Ich würde eher grade ins TH gehen und nach einem Hund fragen, der zu meiner Lebenssituation und meinen Hunderziehungskenntnissen passt. Das gesparte Geld dann für den Tierarzt zurücklegen.

Allerdings denke ich, dass Hundehaltung auch recht teuer wird: Futter, Tierarzt, ggf. Welpenschule/ Hundeschule, also sollte schon Geld vorhanden sein und monatlich für den Hund auch "über" sein.

Alternative: Erst mal selbst Gassigeher im Tierheim werden. Meist lernt man dort die Hunde auch vor der Abgabe kennen, also war schon ein paar mal mit ihnen unterwegs etc. Das ist ein Vorteil zu einem völlig unbekannten Welpen, den man einfach so mit nach Hause nimmt. Merkt man im TH, dass der Hund doch zu anstrengend ist oder irgendwelche Macken hat, mit denen man nicht klar kommt, kann man sich noch mal umorientieren.

0
LukaUndShiba 05.08.2017, 07:57
@Tasha

Es ging bei meiner Abratung von einem Tierheim Hund ja alleine da drum das kein Geld für die Versorgung da ist.

2

Du kannst beim Kauf Geld sparen indem du dir einen im Internet für 500 Euro holst. Dann hast du ca. ein Jahr Zeit zu sparen bis die Arthroskopie für den ersten Ellenbogen anfällt (ca. 1000 Euro) und nochmal 6 Monate Zeit um die nächsten 1000 Euro zu sparen für die zweite OP. Macht einen "Kaufpreis" von 2500 Euro. Herzlichen Glückwunsch zum billigen Hund. 

Im TH findet sich sicher ein Golden Retriever, vermutlich kein Welpe. 

Ich hoffe aber das Du wenn Du einen Welpen möchtest, das Geld investierst, denn nur das garantiert auch eine halbwegs vernünftige Zucht.

 

Das es noch immer Leute gibt die es einfach nicht verstehen wollen. 😡

Wenn man sich für einen Rassehund entscheidet, MUSS man sich auch im klaren darüber sein das dieser von einem seriösen Züchter 1000€ aufwärts kosten.

Wenn man nicht bereit ist das zu zahlen dan sollte man sich eben keinen Rassehund nehmen!

Es gibt genug Mischlinge in Tierheim, auch Welpen die ein Zuhause suchen und die eben nur mal so um die 280€ kosten.

Und Mischling sind um nichts schlechter als Rassehunde. Leute die sich einen Rassehund nehmen sollten dies meiner Meinung nach nur tun wenn sie unbedingt die rassespezifischen Charaktereigenschaften haben wollen und nicht wegen dem Aussehen.

Aber man bekommt eben keinen Rassehund von seriösen Züchtern unter 1000€, deswegen etweder man ist bereit diesen Betrag zu zahlen oder man sucht sich einen Mischling aus.

Ich habe mir auch unbedingt einen Akita eingebildet, war mir aber im klaren das die viel kosten. Ich bin zu 5 verschieden Züchtern gefahren, sowohl im In- als auch Ausland. Waren alle seriöse von der FCI annerkannte Züchter und das billigst wären 1100€ gewesen.

Aber mein Züchter für den ich mich entschieden hab hat mir von seinen Ansichten, seinem Rat und gehabe einfach am besten gefallen und deswegen hab ich mich für ihn entschieden, obwohl er der teuerste von allen war ich hab 1900€ gezahlt.

Aber dafür hab ich einen super Hund, total gesund und der Züchter und ich sind ständig in Kontakt, bei Fragen hilft er gerne weiter und auch zu Besuch kommt er etwa 1 mal in 2 Monaten, weil er wissen mag wie es seinen Nachzuchten geht und er nicht allzu weit entfernt wohnt.

derHundefreund 05.08.2017, 13:29

Das es noch immer Leute gibt die es einfach nicht verstehen wollen.

Die wird es immer geben und auch nicht nur zum Thema Hund.

0
IssiHerz99 05.08.2017, 19:16

ja leider hast du da recht aber verstehen kann ich so was einfach garnicht. Man will doch das es dem Hund gut geht oder?

0

Hallo,

das dürfte schwierig werden.

Der Preis für Hunde vom Züchter (mit Papieren, etc.) war nie niedrig ist aber noch mal nach oben gegangen.

Aber gerade bei einer Rasse die gesundheitlich doch recht vorbelastet ist, würde ich nicht ubedingt darauf schauen wer seinen Hund am "billigsten" verkauft, wenn der Hund Erbkrankheiten aufweist o.ä. hast du bei einem "offiziellen" Züchter auch immer noch die Möglichkeitnüber den Zuchtverein dich zu beschweren und eine  Ausgleich etc. zu erhalten.

Es gibt auch immer mal wieder Hunde die zum Züchter zurück gehen oder aber zuchtausschlißende Fehler haben, die liegen dann i.d.R. unter dem Preis der anderen Welpen

Wenn du dir die Anschaffung schon nicht leisten kannst, was machst du, wenn dein Hund ernsthaft krank wird?

Dann hast du einige Hundert Euro für den Tierarzt zu zahlen.

Welpen kauft msn nicht nach billig od teuer. Geh ins Tierheim, dort sind viele arme Hunde "billig" zu finden

Wenn du nicht das Geld hast, um dir von einem seriösen Züchter einen Welpen zu kaufen, dann kannst du dir eben keinen Hund holen. 

Hobbyvermehrer und diese ganzen anderen Verbrecher darf man auf keinen Fall unterstützen. Wer Hunde wirklich gern hat, tut den Tieren so etwas nicht an. Viele dieser Welpen überstehen übrigens nicht einmal den Weg nach Hause. 

Gruß 

Günstig, kann auch sehr teuer werden, nämlich dann wenn Du einzig und allein deinen Fokus auf günstig legst. Achte darauf bei einem guten sorgfältigen Züchter zu kaufen und schaue Dir die Welpen mehrmals in der Wachstumsphase an.

Googel mal nach Wühltischwelpen und schaue dir Videos an, wie diese produziert werden. Dann weißt du, das es besser ist noch zu sparen

du solltest dir sehr bewusst sein, das Hunde auch etliche Tierarztkosten verschlingen können. Dies ist häufig ein Abgabegrund für die armen Tiere, wenn Besitzer sich notwendige Medikamente, Behandlungen und OP;s nicht leisten können oder wollen. 

Wenn du wirklich eine schönen Welpen haben willst von einem erfahrenen/guten Züchter musst du nun mal so viel Geld zahlen.

Jeuken Betburg Hau nur rund 1000 Euro und mehr sind normal. Aber frag einfach dort nach.

Gibt es nicht.

also tausend Euro finde ich auch zu Teuer ich glaube es kommt auch auf die Rasse an.

und wenn ein Welpe unter 1000 € kostest, heißt es nicht gleich das der Züchter unseriös ist 200€-300€ ist bedenklich weil das schon zu Günstig ist 

ich finde der normal preis  für einen Welpen sollte ca. 600€ betragen

Jesaya007 05.08.2017, 07:47

Und wie kommst du auf 600 Euro? Wie setzt sich der Preis zusammen? Welche Leistungen sind in diesem Preis deiner Meinung nach enthalten?

2
LukaUndShiba 05.08.2017, 07:52

Und da redet mal wieder jemand der keine Ahnung hat.

Denkst du Züchter haben so hohe Preise um da dran zu verdienen?

Ganz sicher nicht.

Gehen wir mal von 1.500€ pro Welpen aus, egal welche Rasse.

Damit bekommt der Züchter mit GLÜCK grade mal das wieder rein was er zuvor ALLES ausgegeben hat an kosten um die Welpen perfekt zu versorgen und aufzuziehen.

Häufig bleibt es aber ein großes Minus Geschäft.

Und nun überleg mal wo dran Leute alles sparen die nur 500-800€ für Ihre Welpen verlangen und was da wohl mit Pech alles fehlt. 

Ein Rassehund unter 1.000€ und ohne Papiere sollte einen immer misstrauisch machen. 

Verdienen tun übrigens nur die Leute die billige Welpen verkaufen, da sie meist nicht mal deine genannten 600€ in einen Welpen investieren :)

Ich vermute mal dein eigener Welpe hat auch keine Papiere und kommt nicht von einem seriösen Züchter? ;)

3
Evelynask 05.08.2017, 08:16
@LukaUndShiba

Ich habe meinen Welpen für 650€ gekauft die Züchterin war Super 

alle Papiere, Impfungen, Wurmkuren waren vorhanden 

die Welpen sind im Haus aufgewachsen mit viel Liebe

und was ist daran auszusetzen !?!

und wieso gleich so unfreundlich? 

alle meine bekannten haben Welpen unter 1000€ alle kerngesund mit Papieren Liebevoll aufgewachsen 

0
LukaUndShiba 05.08.2017, 08:50
@Evelynask

Und du redest auch wirklich von richtigen Papieren?

VDH usw?

Mit Stammbaum und allem drum und dran?

3
Revic 05.08.2017, 10:01
@Evelynask

Ahnentafeln kann sich jeder Hobbyzüchter am heimischen PC selbst zusammenschustern und ausdrucken. Ist dein Welpe aus einer VDH-Zucht gekommen? Wie heißt die Zuchtstätte?

3
Evelynask 05.08.2017, 21:27
@Revic

Was spielt das für eine Rolle? Ich kenne euch nicht. Ich gebe keine Daten preis

und was wollt ihr mir unterstellen? das ich meinen Welpen unseriös gekauft habe !?

wie seid ihr bitte drauf?

Ihr kennt mich nicht meinen Hunde nicht also 

sagt was ihr wollt es wird meine Meinung sowieso nicht ändern wenn ich meinen Hunde sehe bei dem alles passt 

 jeder hat seine eigene Meinung

0

Was möchtest Du wissen?