Ein Gemälde auf Keilrahmen spannen?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sajonara,

bist du weiter gekommen mit deinem Vorhaben, oder hast es doch wieder auf Eis gelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstbau ist doch wirklich kein Problem, dafür kann man Dachlatten (aus dem Baumarkt) nehmen und die auf das entsprechende Format mit Gehrung (Winkel) zusägen (lassen), was eventuell wichtig wäre, eine Kante zu fräsen, auf der Vorderseite über das das Bild gespannt wird, eigentich macht man ja einen Rahmen bevor man das Bild malt, oder?

Bild sollte recht locker gespannt und mit gutem Tacker Seite für Seite festgetackert werden. Danach sprüht man die Leinwand mit Wasser ein und sie spannt sich.

Ach ja an den 4 Ecken Dreiecke aufnageln (hinten), zu besseren Stabilität, je nach Format. All das setzt aber grundlegende Handwerker Kenntnisse vorraus.

Im Raum Stuttgart gibt es übrigens das Kunstzubehörhaus "Boesner" die machen auch KeilRahmen nach Vorlage oder haben etliches Zubehör dafür parat, die man dort zusägen kann, ... sind glaube ich in "Leinfeld Echterdingen" im Industriegebiet, ..

http://www.boesner-stuttgart.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackFish
07.10.2011, 14:58

Hallo Sajonara :D

Vielen Dank für deine Antwort. Habe mit Boesner telefoniert, die sagten es würde ca 30 Euro kosten, aber es dauert ca 3 Wochen - verstehe nicht warum so lange?

Und eine Galerie in Bad Cannstatt möchte ca 80 euro. ich finde es sehr Teuer, da das Kunstwerk an sich 35 gekostet hat :)

Danke Dir!

0

Hallo Sajonara, Dachlatten haben mit einem Keilrahmen gar nichts gemeinsam. Ein Keilrahmen muss auch auskeilbar sein, also haben genagelte Dreiecke da gar nichts zu suchen. Sorry wegen der Kritik, aber als Facheinrahmer dreht sich mir bei solchen unbrauchbaren Anleitungen echt der Magen um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?