Ein Freund von mir wurde gekündigt weil er wegen ein Arbeitsunfall 2 Wochen nicht arbeiten durfte wird er sein Geld ende des Monats bekommen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Chef muss Lohnfortzahlung leisten bzw. den Lohn zahlen.

Wenn die Kündigungsfrist endet und der Freund dann immer noch krank geschrieben ist , erhält er dann Krankengeld.

Er muss sich umgehend arbeit suchend melden, kann aber so lange kein ALG beantragen wie er krank geschrieben ist.

Voran erstmal zu deiner Frage, ja er MÜSSTE seinen Lohn bekommen, wenn nicht, würde ich vors Gericht gehen! (Weil er muss es überweisen, sind nicht in der USA). 

Der Chef von deinen Kumpel darf nicht! deinen Kumpel einfach so kündigen, nur weil er momentan einen gebrochenem Arm hat. Dein Freund ist Arbeitsunfähig, klar, aber trotzdem ist das kein Kündigungsgrund, nur wenn es ein Lebenlang eine Störung wäre. Dein Freund müsste die ganze Zeit, wo er nicht könnte, "Frei" bekommen und wäre Geschützt, dass heißt, sein Chef darf ihn nicht raus schmeißen! Nur weil ein Arbeiter für die Zeit nicht arbeiten kann, darf er nicht raus geschmissen werden (sowas galt früher in der USA, aber nicht in Deutschland). Er darf nicht Fristlos gekündigt bekommen! Früher war es ledelig, dass ein Chef seinen Angestellten rausgeworfen hatte, wenn er nicht mehr arbeiten durfte, aber heute ist sowas in Deutschland nicht mehr erlaubt und vorallem gar nicht Fristlos! 

Ich würde in seinen Fall vor einen Arbeitsgericht gehen und den Chef anklagen, da er nicht erlaubt ist sowas zu tuen (Geld nicht geben & ihn fristlos zu kündigen). Zur Not frag bei einem Anwalt nach! :)

Hoffe konnte helfen! :) LG

Cebrahil 08.07.2017, 04:08

Danke aber ich hätte noch eine frage an sie er meint zu mir jetzt das er in der probezeit var und hatte die erste Woche kein mundschutz oder Werkzeuge bekommen hat und dabei die Woche eine Infektion bekommen hatte weil er ohne mundschutz arbeiten musst obwohl er die tage jeden tag gefragt hätte wann er endlich seine Werkzeuge bekommt hat er nichts bekommen und danach wo er krank war deswegen ging er ganz normal weiter zur Arbeit bis er halt sein Schulter gebrochen hat danach die 2 Wochen hat er ein Brief mit kündigung bekommen jetzt macht er sich sorgen um die tage bzw Wochen die er gearbeitet hat das er die Stunden nicht bekommen wird also das Geld was er eigentlich erarbeitet hat ich bedanke mich nochmal danke

0
Cebrahil 08.07.2017, 04:08

war*

0
Cebrahil 08.07.2017, 04:09

tut mir leid für mein Deutsch bin übertrieben müde weiss selber nicht ob ich es richtig geschrieben habe

0
Paulina42 08.07.2017, 07:05

Selbst in der Probezeit kann er nur fristgerecht gekündigt werden. Gehalt steht ihm zu. Ab den 42 Tag erhält er Verletztengeld von der Berufsgenossenschaft. Mit einer gebrochenen Schulter kann er durchaus 10-12 Monate krank sein. Deshalb jetzt schon mal mit der Berufsgenossenschaft in Verbindung setzen.

0

Die ersten 6 Wochen von krank bekommt er Gehalt. Die Kündigungsfrist muss ein gehalten werden und ist außerhalb der Probezeit wenig möglich. Nach den 6 Wochen Lohnfortzahlung bekommt er Geld von der Berufsgenossenschaft.

RudiRatlos67 08.07.2017, 07:22

Es geht in diesem Fall um Verletztengeld und nicht um Lohnfortzahlung oder Krankengeld.....

Das ist ein himmelweiter Unterschied


0
Paulina42 08.07.2017, 08:50

Verletztengeld wird auch erst am 42 Tag gezahlt! Wo soll denn der Unterschied sein? Außer das Verletztengeld mehr ist und unter Umständen auch mal länger als 78 gezahlt wird gibt es jetzt am Anfang erstmal keinen Unterschied! Sollte die Schulterfraktur nicht folgenlos ausheilen, gibt es später noch die Möglichkeit auf eine MDE zu begutachten. Aber jetzt auf die Schnelle ist der Ablauf erst mal nahezu der selbe.

0

Wozu auch irgendwelche Details angeben.

Wann Arbeitsunfall, wie lange krankgeschrieben?

Wann gekündigt und zu welchem Datum gekündigt?

Schon länger als vier Wochen bei diesem Arbeitgeber beschäftigt?

Probezeit?

1. Ist der Arbeitsunfall  bei der Berufsgenossenschaft gemeldet?  

2. Es gibt immer 6 Wochen  Lohnfortzahlung bzw Lohn bis zum Ende des Vertrages. 

Was möchtest Du wissen?