Ein Freund lässt mich nicht in Ruhe - was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dich nicht Co abhängig ..... stell auf Ignore das Thema,denn am Ende schadest du dir selber auch. Sage ihm als Letztes vielleicht das Du solange er sich nicht helfen lässt,an keinerlei Kontakt mehr interessiert bist.Zieh einen Strich drunter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich die ganze Zeit, warum Du ihm überhaupt noch antwortest? Ignoriere und blockiere ihn, ändere ggf. auch zusätzlich Deinen Chatnamen, damit er Dich nicht mehr findet. 

Oder ist Deine Neugier einfach zu groß?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikaefer92
05.01.2016, 22:33

Der Typ hat wirklich sonst niemanden. Hat ne auditive Wahrnehmungsstörung. Und eben Depressionen. Aber er scheint nie zuzuhören und es juckt ihn net wirklich. Ich glaube aber auch, dass es zum Teil an seiner Dummheit liegt und er nicht immer was dafür kann. Und dann schiebt er immer sein Nicht-Verständnis darauf. Auf mich macht es eher den Eindruck, dass er nicht will. Früher war er zwar nervig und schnell beleidigend, aber heute ist es viel schlimmer. Manchmal wirkt er fast schizophren. Erst stellt er Regeln auf, dann behauptet er, es hätte nie welche gegeben. Ich soll doch ma erklären, was mich stört. Ich sag, ich habs schon 100 mal erklärt und es hat keinen Sinn. Er behauptet, das hätte ich nie. Gestern sagte er, er lässt mich für heute in Ruhe. 2 Minuten später schreib er wieder und als ich sagte, er wollte mich doch in Ruhe lassen, hat er rum gemault, ich dummes A**i-Mädchen soll net lügen und dann fing er an, was mir einfallen würde, seine Freundin zu beleidigen (das war 2 Wochen vorher).

Naja, ich finde es schade, 8 Jahre einfach wegzuwerfen und irgendwo, so traurig es ist, hab ich Mitleid, weil er weiß, dass er keinen andern hat...

0

Maikäfer flieg!!"!

...wenn Du denn willst und krabble nicht und vor allem: Lass' Dich nicht zertreten!

Sag' mal geht's noch?! - Willst Du, dass man Dich schlägt? Verbal ganz offensichtlich... ! Aber vielleicht auch physisch...?

Das ist eine SEHR ernst gemeinte Antwort: Du willst diesen Typen, so verkorkst er drauf ist - Das ist mehr als offensichtlich!

- Alle, die Dir hier schon geantwortet haben, haben ohne jeden Zweifel recht!

8 Jahre wegwerfen - Ich bitte Dich: Was ist das für ein Argument?! Du willst der verlorenen schlechten Zeit neue gute hinterherwerfen?!

Erzähl' uns nicht von ihm! - Es geht hier um Dich! Er hat etwas, was Du brauchst - Überleg' Dir was das ist - Und dann finde einen Weg, das, was Du von ihm bekommst
entweder

a) anderswoher und besser zu bekommen (wenn es bspw. Aufmerksamkeit und Intimität, Vertraulichkeit und Zweisamkeit ist)

b) es nicht mehr zu brauchen (wenn es die Abwertung, die Nicht-Achtung, die Beschimpfungen, die Erniedrigungen sind, die Du Dir gefallen lässt)

Vergiss nicht DU BIST UNENDLICH WERTVOLL!

Also tu, was Pakettinnot, Chillkröte und Magnetism Dir sagen: kümmer' Dich um Dich und werde gesund! (...und das geht verdammtnochmal nur ohne ihn)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maikaefer92
18.03.2016, 20:44

Also erstens mal will ich sagen, dass du grundsätzlich Recht hast mit deiner Meinung dazu. Andererseits finde ich es frech, über mich zu urteilen oder mir eine Haltung zu unterstellen, die ich nicht habe. 

Wie ich sagte, kenne ich den Kerl nur über Internet. Er ist erstens rein optisch nicht mein Typ und charakterlich sicherlich viel zu anstrengend, wobei wir alleine schon vom Bildungsstand her weit auseinander liegen (ich habe Abitur und er macht aufgrund seiner Wahrnehmungsstörung eine Ausbildung im Behindertenwerk, was nichts gegen Behinderte bedeuten soll, aber allein kognitiv liegen wir schon so weit auseinander, dass man dabei nicht von "verliebt sein" oder "den Typen wollen" reden könnte). 

Und, wie ich auch bereits sagte: Es gab gute Zeiten. Klar hatte er damals auch schon seine Ausraster, aber dennoch kann ich ihn akzeptieren, wie er ist. Sein Defizit hatte er ja damals schon. Ich weiß eben auch, was er durchgemacht hat, dass sich Freunde gegen ihn gestellt haben und er eben starkte Depressionen hat, durch die er anscheinend immer mehr die Kontrolle verliert. Ich kenne ihn aber auch anders. Also, was ist daran falsch, einem Freund dahin zurück helfen zu wollen, wo er herkam? Für ihn wäre es sicher schlimmer, auch von der letzten Freundin im Stich gelassen zu werden. Und anscheinend bedeute ich ihm genug, da er offenbar in Therapie ist und ich hoffe, dass es ihm hilft.

1

Seine Nr blockieren ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?