Ein Freund hhat schulden iin wiesbaden Staatsanwaltschaft wohnt aber in mannheim in welchen knast muss er dann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wäre mir neu, dass jemand wegen Schulden ins Gefängnis muss, denn dann wären die Gefängnisse überfüllt und müssten in jeden Haftraum sechs Betten stellen.

Wenn jemand Schulden hat und diese nicht mehr bezahlen kann, da kein Einkommen oder Vermögen vorhanden ist, gibt er beim zuständigen Gerichtsvollzieher die Eidesstattliche Versicherung ab. Gibt man diese nicht ab, kann man in Erzwingungshaft kommen.

Vermutlich wurde dein Freund zu einer Geldstrafe verurteilt und kann diese nicht bezahlen. Da er die Geldstrafe nach Tagessätzen nicht bezahlen kann, muss er diese nun absitzen. In diesen Zusammenhang passt halt nicht, dass die Schulden in Wiesbaden gemacht wurden und die Staatsanwaltschaft in Mannheim beim Gericht ansässig ist.

Die Staatsanwaltschaft wohnt nicht. Das ist ein Dienstsitzt im Gericht, so wie die Polizisten nicht in der Polizeiwache und der Bürgermeister nicht im Rathaus wohnen sondern dienstansässig sind.

Hat dein Freund aber Schulden und es ist noch kein Gerichtsurteil ergangen, dass die Zwangsvollstreckung bewirkt, sollte er dem Gläubiger (das ist der, der das Geld zu bekommen hat) eine angemessene Ratenzahlung anbieten, also guten Willen zeigen. Diese Ratenzahlung kann er auch dem Gerichtsvollzieher vorschlagen, falls die Zwangsvollstreckungsmaßnahmen schon durchgeführt werden.

Ich sehe da im Moment noch weit und breit KEINE HAFTSTRAFE!

Ansonsten die Schulden und den Stand der Dinge mal genauer darstellen.

Na,wo Platz ist und ein Männerknast ist. Aber wegen Schulden kommt man normal nciht mal eben so in den Bau.

Richtig. Es sei denn, es handelt sich um mit Gefängnis zu bestrafenden Schulden. Also um Geldbußen, die eigentlich als Ersatz für Freiheitsstrafen gedacht sind. Oder es handelt sich um die Taten, die den Schulden zugrunde liegen. Wobei man dann nicht wegen den Schulden in den Knast geht, sondern wegen den anderen taten (Betrug usw.)

0

Soll die Bewährung widerrufen werden, weil er den Bewährungsauflagen (Geldbuße) nicht nachgekommen ist?

Normalerweise geht man wegen irgendwelcher Schulden nicht in den Knast, jedenfalls dann nicht, wenn es sich um zivilrechtliche Schulden handelt.

In welchen Knast dein Freund kommt, entscheidet die Strafverfolgungsbehörde. Theoretisch kann er in jedes Gefängnis in Deutschland kommen.

das entscheidet der Staatsanwalt....man wird nicht einfach in das nä.Gefängnis verfrachtet.Viele Gefängnisse sind nach Straftaten und Delikten aufgeteilt.

Das kommt drauf an, wo ein geeigneter Platz frei ist. Das kann auch in Hamburg oder München sein.

Was möchtest Du wissen?