Ein freiwilliges soziales Jahr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein FSJ würde ich nicht empfehlen, das habe ich selbst schonmal gemacht und habe nichts außer Ärger damit gehabt. Damals habe ich etwas über 100€ bekommen. Denn ein FSJ ist nichts anderes als ehrenamtliche Arbeit die lausig bezahlt wird. Wenn du jedoch keinen Job bekommst, versuch etwas in Richtung Kunst zu bekommen. 

Kockeln 09.09.2016, 19:36

Ich versuch ja alles, aber es klappt nicht. Andere die nicht arbeiten gehen wollen bekommen Jobs hinterher geschmissen und Leute wie ich kriegen einfach keinen einzigen, nicht mal Aushilfjobs. Was soll ich sonst statt einem sozialen Jahr machen? Ich will nicht jeden Tag nur zuhause vorm PC sitzen, das macht mich irgendwie kaputt mit der Zeit. Kann ja nicht sein, dass mein Sozialleben nur aus dem PC besteht

0
Goldmohn 09.09.2016, 19:57
@Kockeln

Wenn dir wirklich nichts anderes bleibt, versuch das FSJ. Allerdings musst du dir bewusst sein, dass du Vollzeit arbeiten musst und etwa 100 bis 300€ bekommst. Hast du sonst mal geschaut, ob du eine Stelle bei Privatpersonen bekommen kannst? Ich arbeite momentan Teilzeit in einem Restaurant aber weil das Geld nicht reicht arbeite ich in einem Privathaushalt als Gärtnerin. Ich habe auch schon bei Privatleuten als Tiersitter/Kindersitter gearbeitet. Oder du schaust mal in anderen Städten nach Jobs?

Hast du vielleicht Ersparnisse? Dann wäre vielleicht ein Work and Travel etwas für dich. Habe ich auch gemacht, allerdings auf eigene Faust da ich nicht ausreichend Geld für die Organisation hatte. 

1

Was möchtest Du wissen?