Ein Fehler von einer Firma?

5 Antworten

Du solltest dich mal Schlau machen ob die Bankverbindung mit der Versicherung passt.

Ruf dort am besten nochmal an und frag nach der Bankverbindung, danach vergleiche diese mit der wo du das Geld überweisen sollst.

Wenn sie nicht übereinstimmen rate ich dir einen Termin bei der Rechtsberatung sprich einen Anwalt zu nehmen. Du kannst natürlich auch direkt zur Polizei gehen, aber ein Anwalt wird dir da sicher mehr helfen können.

warum so viel Aufwand? Das sind Betrugsfirmen, die probieren es - wenn man nicht darauf eingeht und nicht reagiert, geben die Ruhe

1

Die meisten Haushalte verfügen für derartige Fälle über einen Papierkorb. Wenn du auch einen hast, tu den Brief da rein.

Polizei anrufen, wenn du sicher bist, dass du keinen Vertrag abgeschlossen hast. Ist bestimmt ein Betrug.

Ansonsten nicht weiter eingehen.

Ja ich bin sicher , ich habe kein Auto und keinen Vertrag und die Firma wird meine Name nicht gefunden.

Vielen Danke für Ihre Antwort 

0

Darf die Bank ohne meine Einverständnis mein Geld überweisen?

Hallo,

meine Bank hat ohne meine Einverständnis ca. 700 Euro an eine Inkasso Firma Geld überwiesen obwohl ich mit jener Firma eine Ratenzahlung vereinbart habe und meine Einverständnis für die Überweisung nicht gegeben habe. Nun will die Inkasso Firma dass Geld nicht zurücküberweisen und die Bank wirft jede Schuld von sich. Ich kann meine Miete nun nicht bezahlen und niemand fühlt sich Verantwortlich. Darf meine Bank das? Darf sie ohne meine Einverständnis über mein Geld verfügen und einfach so überweisen´?

Bitte um schnelle Antwort, da meine Wohnung auf den Spiel steht...

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

DKB Aktivkunden-Vorteile behalten durch hin und her Überweisen?

Also meine Frage ist ob ich nach dem Ablauf der 12 Monate bedingungsloser Aktivkunden Vorteile diese weiterhin behalten kann indem ich einfach die geforderten 700 € Geldeingang einer anderen Person (die das gleiche Problem hat) Überweise und sie es mir zurücküberweist. Im Prinzip hatten dann ja beide 700 € Geldeingang und müssten die Vorteile behalten können. Alternativ würde das ganze auch mit meinem Zweitkonto bei einer anderen Bank möglich sein.

...zur Frage

per internet überweisen?

hallo, kann man per internet überweisen. ich möchte nicht jeden monat zur bank um die löhne der mitarbeiter zu überweisen. kann ich das nicht einfach im internet machen? und falls ja, wie denn? ich hab letzens ein brief von der bank bekommen wo ich ne neue pin für das online bankingbekommen habe. ist das pnline banking vielleicht das, was ich will?

...zur Frage

Welche benefits haben die Mitarbeiter die in Firmen rbeiten wo man nichts gutes vorstellen kann?

Zb eine Mitarbeiterin hat eine kaufmännische Ausbildung und arbeitet auf einer Bank oder Speditionsunternehmen. Welche benefits kann sie haben?

Kredite für 0% wird sie nicht bekommen weil keine bank das macht. außerdem konto ohne kosten ist auch nicht wirklich viel als benefit. oder eine spediteurin, was kann sie als benefit oder erfolgsbeteiligung bekommen? eine gratis beförderung, aber für was soll sie das nutzen können? man zieht vielleicht einmal im leben um und da braucht man keinen kompletten lkw.

oder eine personalverrechnerin in pharmaindustrie. was bekommt sie als benefit?

medikamente ohne rezept oder tabletten die nicht einmal an mescnehn getestet worden sind?

ein mitarbeiter bei bmw kann günstige autos bekommen, ein mitarbeiter bei lufthansa kann billig fliegen, ein mitarbeiter bei eon kann günstig strom bekommen.

aber es gibt leider firmen wo der mitarbeiter als privatperson solche benefits nicht brauchen kann, was passiert in diesem fall?

...zur Frage

Ist es möglich bei der Commerzbank?

Ich zahle für einen guten Zweck jeden Monat 150 Euro für eine Firma . Kann man bei der Bank zbs sagen die sollen automatisch für 1350 jeden Monat 150 Euro an die Firma überweisen (9 Monate ) also mit dem 1350 kann ich nichts machen , das soll dann nur automatisch für die Überweisung sein !?

...zur Frage

Ausschluss von Mitarbeitern von Mitarbeiterversammlung möglich?

Unsere Firma hat 45 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Eine Teilzeitmitarbeiterin ist seit Januar ausschließlich damit betraut, für einen anderen Arbeitgeber anfallende Büroarbeiten zu leisten. Hierbei gibt es immer wieder Berührungspunkte mit der "Stamm"firma. Sie ist jedoch nicht regulär entliehen, es gibt in der Aufgabenbeschreibung der Mitarbeiterin lediglich den Satz: "... ist ausschließlich mit Aufgaben für... betraut." Arbeitgeber ist nach wie vor die Stammfirma. Nun hat der Geschäftsführer die Mitarbeiterin ausdrücklich von Mitarbeiterversammlungen, die er ca. 2-3x jährlich während der Arbeitszeit einberuft, "befreit". Vermutlich wird dies auch beim Betriebsausflug sowie bei der Weihnachtsfeier zu erwarten sein. Das Argument des GF ist: Wenn die Mitarbeiterin bei der anderen Firma angestellt wäre (wozu diese jedoch noch nicht in der Lage ist), wäre das ja auch so. Die Mitarbeiterin - seit 4 Jahren im Unternehmen - fühlt sich gemobt. Einen Betriebsrat gibt es nicht. Der GF verweigert ein persönliches Gespräch.

Frage: Darf der Geschäftsführer einzelne Mitarbeiter überhaupt ausschließen? Wie kann / sollte man reagieren? Die Situation ist für die Kollegin sehr belastend.

Danke vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?