Ein Fehler in der Aufgabe, hilfe?

 - (Mathe, Mathematik, Physik)

3 Antworten

Die Grafik gibt immer den Anteil der Dementen an der jeweiligen Altersgruppe an.

Das steht so als Erklärung oben in der Frage.

Von daher ist die dritte Formulierung richtig, weil sie sich (anders als die erste) nicht auf absolute Zahlen sondern auf Anteile bezieht.

Die kann man unterschiedlich darstellen, auch in %.

JA das stimmt, in der Erklärung oben steht es so. Doch die Formulierung ist doch falsch oder nicht? Wenn man das Wort "prozentual" in der 3. Aussage nicht erwähnt, dann denkt man doch, dass damit die Anzahl der Menschen gemeint ist

1
@DODOsBACK

Danke für die Mühe. nehmen wir an, wir haben 5000 Menschen im Alter von 75-79. Laut der Grafik, sind 5% an Demenz erkrankt. Das wären also 250 Demenzkranke Menschen.

Nehmen wir an es gibt, es gibt nur 500 Menschen im Alter von 80-84. Laut der Grafik sind 23% an Demenz erkrankt. Das wären also 115 Demenzkranke Menschen.

Also der Anteil der Demenzkranke Menschen zwischen 75-79 Jahren beträgt 250 und der Anteil der Demenzkranke Menschen zwischen 80-84 Jahren beträgt lediglich 115.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass man eine Senkung der Anteile beobachtet von 250 auf 115 Menschen. Was man aber nicht über den prozentualen Anstieg der Anteile sagen kann, weil hier tatsächlich eine Steigung zu sehen ist.

Das sind meine Gedanken und ich verstehe nicht, warum ich falsch denke? ich bräuchte eine Erklärung, weil ich es wirklich verstehen möchte

1
@MobyHick
Nehmen wir an, wir haben 5000 Menschen im Alter von 75-79. Laut der Grafik, sind 5% an Demenz erkrankt. Das wären also 250 Demenzkranke Menschen.
Nehmen wir an, es gibt nur 500 Menschen im Alter von 80-84. Laut der Grafik sind 23% an Demenz erkrankt. Das wären also 115 Demenzkranke Menschen.

Bis hierhin stimmt es, dann machst du Fehler:

Also der Anteil der Demenzkranke Menschen zwischen 75-79 Jahren beträgt 250

NEIN! Die Gesamtzahl (von der nirgends die Rede ist) beträgt zwar 250, der Anteil beträgt aber 250 von 5000. Oder 5%.

und der Anteil der Demenzkranke Menschen zwischen 80-84 Jahren beträgt lediglich 115.

NEIN! 115 von 500, oder 23%.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass man eine Senkung der Anteile beobachtet von 250 auf 115 Menschen.

FALSCH! Es gibt nur eine Senkung der absoluten Zahlen.

Der Anteil erhöht sich, egal, ob du ihn anhand der Ausgangszahlen schreibst

250/5000 zu 115/500

oder prozentual

5% zu 23%

1
@DODOsBACK

Hey Danke Dir sehr! ich habe es endlich kapiert :):)):):):):):):):):)

1

Natürlich ist III. und somit D korrekt: Abgebildet ist der jeweilige ANTEIL der dementen Bevölkerung in den verschiedenen Altersgruppen. Und dass die Aussage, dass der ANTEIL der Demenzkranken im Alter von 80-84 J. mehr als doppelt so hoch ist wie der der 75-79 jährigen, richtig ist, ist doch offensichtlich.

Aber woher können Sie das ableiten, wenn sie nicht wissen wie groß die jeweiligen Anteile sind? Es kann doch sein, dass der Anteil der Demenzkranken im Alter von 75-79 Jahren Mehrere tausende Menschen betragen und im Alter von 80-84 nur ein paar hunderte? Die Grafik zeigt doch lediglich den Prozentualen Anteil. Die Absoluten Angaben fehlen doch

0
@MobyHick

Der Anteil steht doch links an der y-Achse. Und genau um den geht es doch auch ("III. Im Alter zwischen ...steigt der ANTEIL...100 Prozent an"). Absoluten Zahlen werden also nicht benötigt.

0

"der Anteil" einer Sache ist immer prozentual! 5 von 10 => 50%

374.400 von 3,12 Mio. => 12%

0
@iQvaubewe1

Danke für die Mühe. nehmen wir an, wir haben 5000 Menschen im Alter von 75-79. Laut der Grafik, sind 5% an Demenz erkrankt. Das wären also 250 Demenzkranke Menschen.

Nehmen wir an es gibt, es gibt nur 500 Menschen im Alter von 80-84. Laut der Grafik sind 23% an Demenz erkrankt. Das wären also 115 Demenzkranke Menschen.

Also der Anteil der Demenzkranke Menschen zwischen 75-79 Jahren beträgt 250 und der Anteil der Demenzkranke Menschen zwischen 80-84 Jahren beträgt lediglich 115.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass man eine Senkung der Anteile beobachtet von 250 auf 115 Menschen. Was man aber nicht über den prozentualen Anstieg der Anteile sagen kann, weil hier tatsächlich eine Steigung zu sehen ist.

Das sind meine Gedanken und ich verstehe nicht, warum ich falsch denke? ich bräuchte eine Erklärung, weil ich es wirklich verstehen möchte

0
@MobyHick

Nein. Das, was von 250 auf 115 sinkt, sind ABSOLUTE ZAHLEN! Da aber weitaus weniger Menschen in der älteren Bevölkerungsgruppe leben, kommt es trotz geringerer absoluten Zahlen zu einem höheren ANTEIL. "Anteile" sind immer im Verhältnis zur Gesamtsumme, d.h. Anteile sind prozentual zu sehen.

... Alter.... Anzahl... dav. krank..ANTEIL

I 75 - 79..... 100.000..... 5.500.... .. 5,5%

II 80 - 84....... 24.000.... 2.900......12,2%

Wie Du siehst, sind weit weniger Menschen der älteren Gruppe krank, aber prozentual mehr als doppelt so viel.

0

Also 1 ist doch auch richtig!

Bei der jüngeren Gruppe zähle ich 5 teilstriche und bei der älteren 12. Also mehr als 100% mehr. Genau 100%wäre bei 10 teilstrichen.

  1. Ist falsch, weil keine Absoluten Angaben vorliegen. trtzdem danke für die Antwort
0

Was möchtest Du wissen?