Ein Fehler gemacht was soll ich machen :/?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn möglich, repariere, was du verbockt hast oder biete es wenigstens an, es wieder gut zu machen, wenn das geht

Ansonsten suche dir zur überbrückung ein praktikum auf nem Therapie Hof , ferienhof, gestüt o.ä

Und kümmer dich um ne neue lehre weiter weg

Das Leben geht weiter, auch wenn Du das gerade kaum glauben kannst.

Ob und in wieweit deine Eltern dich unterstützen können, weißt du selbst am besten

Viel Erfolg und

Kopf hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

such dir hilfe bei einem psychologen und sieh zu, dass du dein selbstmitleid in den griff kriegst.

und dann suchst du dir eine neue ausbildungsstelle. oder lässt dich in einer berufsfachschule anmelden. wenn du dies jahr noch nicht 18 geworden bist, bist du schulpflichtig.

warst du schon im biz? wenn nicht - geh morgen hin. samt kündigung und unterlagen. nicht dass du von der seite noch zusätzlich ärger bekommst.

um nach 5 wochen aus der ausbildung rauszufliegen, dafür musst du schon was schwerwiegendes verbockt haben. und egal welchen fehler du gemacht hast - wenn du dich jetzt dafür "hasst", muss dir ja bewusst gewesen sein, dass du einen schwerwiegenden fehler gemacht hast.

das leben ist weder ein ponyhof, noch ein ort, an dem man seinen namen tanzt.

willkommen in der realen welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt dich umzubringen, such dir lieber einen neuen Ausbildungsplatz. Egal, was Du für einen Fehler gemacht hast - solange du gesunde Hände und Füße hast, kannst Du  neu anfangen!

Selbst, wenn Du Dich strafbar gemacht haben solltest, wäre das kein Grund, den Kopf on den Sand zu stecken. Es gibt immer Leute, die einem jungen Menschen bereitwillig eine 2. Chance geben. Wenn auch nichtbim selben Betrieb.

Grade im Pferdeberuf ist einUmzug in völlig andere Gegenden nicht unüblich. Geh halt wo hin, wo niemand weiß, was Du verbockt hast,  und mach es besser!

Fehler sind nicht da, um aufzugeben, sondern um draus zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und was ist jetzt deine frage?
oder willst du allgemein ne meinung dazu?

wenn du einen fehler gemacht hast, fur den du direkt gekündigt wurdest, wird das erstmal seinen grund haben. evtl hast du grob fahrlässig gehandelt, so das ein pferd zu schaden gekommen ist/ wäre?

das du für deinen fehler geradestehen musst, ist ja wohl selbstverständlich.
vielleicht uberlegst du, woran es lag: mangelnde kommunikation? hättest du mehr nachfragen können/sollen?

das es dir nun nicht gut geht, ist natürlich auch verständlich. wenn du selbstmordgedanken hast, solltest du dich deinen eltern anvertrauen und dir professionelle hilfe holen.

aber mal so ganz allgemein: jeder hat sein päckchen zu tragen, jeder hat schonmal fehler gemacht, die ihn irgendwas gekostet haben und auch jeder hat aussichtslose tage.
den unterschied macht aber folgendes: wie gehst du damit um?
du scheinst in selbstmitleid und ärger zu versinken. ändere deine einstellung, sieh es als neuanfang. ja, es ist der letzte mist, seinen job bzw in deinem fall ausbildung, zu verlieren. aber deswegen geht noch lange nicht die welt unter. und n grund, sich das leben zu nehmen ist das definitiv auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tmtbrah
07.09.2016, 20:37

Es  hat nix mit Pferden zu tun ich werde niemals Tiere schlagen/quälen

0
Kommentar von Viowow
07.09.2016, 21:11

das dachte ich mir auch nicht. es war eher die frage, ob dein fehler ein pferd in gefahr gebracht hat. z.b. falsche fütterung, oder falsche pferde zusammmen auf eine koppel gebracht. ist aber ja auch egal, du wirst ja wissen was du gemacht hast und musst es hier ja nicht schreiben:)

3

Wende dich an die Landwirtschaftskammer und Schilder denen dein Problem...  Die können dich eventuell in einem neuen Betrieb unterbringen...  

Du solltest dir auch ein dickeres Fell anlegen...  Die Ausbildung zum Pferdewirt idt nicht immer leicht!  Ich weiß wovon ich spreche...  Ich habe den Beruf auch gelernt und es waren harte drei Jahre..  

Lehrjahr sind eben keine herrnjahre...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist also in der Probezeit gekündigt worden. Das kannst du jetzt nicht mehr ändern. Versuch eine neue Ausbildungsstelle für nächstes Jahr zu finden und überbrücke die Zwischenzeit mit einem sinnvollen Nebenjob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
07.09.2016, 21:30

Oder gar gleich dieses Jahr noch....? Kann auch gut möglich sein, dass man gleich was findet. Oder wenigstens einen Praktikumsplatz. Praktika werden meist auf die Ausbildungszeit angerechnet.

2

Und was sollen wir tun? Mir ist schleierhaft, wie man einen so schwerwiegenden Fehler machen kann ohne -etwas zu merken- ? Auf der Arbeit macht man einfach keine schwerwiegenden Fehler, weil man weiß, dass dann die Kündigung kommt. Was willst Du jetzt eigentlich lesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suchst Du jetzt Mitleid? Soll das jetzt jemand für Dich richten? Du lebst auf Kotsen anderer, der liest man in Deiner Botschaft.

Wenn jemend Krebs hat, versucht er mit allen Mitteln zu überleben. Du hast Husten und willst Dich umbringen.

Der Typ mit Krebs hat echte Probleme und kann nix dafür, dass er krank ist.

Du hättest Dich warm anziehen können, dann gäbs auch keine Erkältung.

Alles verstanden?

Jetzt rate ich Dir da weiterzumachen wo es angefangen hat. Ausbildugsplatz suchen und diesmal nicht am eigenen Stuhlbein sägen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für einen Fehler hast du denn begangen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Grund, sich deshalb umzubringen, Fehler machen wir alle mal.

Geh zum Arbeitsamt und frag, ob die einen neuen Job für dich haben, oder kümmer dich selber intensiv um einen neuen, dann bist du auch abgelenkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?