Ein Fahrradfahrer hat mich voll angeschnauzt. Zu Recht?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mein beliebtester Spruch, im übrigen ruhig und sachlich vorgetragen ist: "Dafür haben Sie doch eine Klingel, ich hätte Ihnen sofort Platz gemacht, aber hinten habe ich leider keine Augen".

Meistens schauen die zwar dann etwas doof, aber ich habe ja nicht unrecht, das merken die auch schnell. Einige dieser Radfahrer grüßen mich heute sogar freundlich, manche Menschen können sich wohl auch ändern (nicht immer...).

Nicht jeder ist dann freundlich, manche maulen nach, aber das ignoriere ich einfach, die haben ihren Ärger, sollen sie ihn behalten, davon muss ich mich nicht anstecken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danimani03
17.05.2017, 19:15

Den Spruch Klau ich dir mal 😊
Der ist echt geil😂😂👍

0
Kommentar von RedFireOfficial
18.05.2017, 12:34

Oh ja, das hasse ich wenn die nicht Klingeln und am besten sagen sie noch: Pass doch auf, wo du hinläufst..

0

Ich fahre selbst gern Rad aber diese Hobbyradfahrer sind manchmal echt das letzte. Fahren ungebremst und rücksichtslos an anderen vorbei, aber sehen den Fehler immer bei den anderen. Nächstes Mal nicht einschüchtern lassen! Als "überlegener" Teilnehmer (im Fall eines Unfalls) des Straßenverkehrs muss man als Radler immer auf Fußgänger Rücksicht nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Verhalten ist leider bezeichnend für einige Radfahrer.
Beim überqueren der Straße habe ich noch mehr Vorsicht vor denen, als vor den Autos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du ignorieren...glaub mir das passiert jedem mal...ich wurde letzte woche auch angemotzt,obwohl ich den radfahrer relativ "früh" bemerkt habe, kam auch von hinten ohne zu klingeln...ich rief meinen hunden platz,alle schön am wegrang zackig ins platz, und trotzdem wurd ich angeschnauzt...ich hätte am liebsten meine hunde gleich wieder frei gegeben,das er wirklich was zu motzen gehabt hätte😉...da kann man nur den kopf schütteln...es gibt einfach leute die sind so,die müssen an allem u.jedem was auszusetzen haben, egal wie mans macht,es ist nie recht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach ignorieren. Du hast den Hund doch zu dir genommen. Das ist eben ein Tier und versteht ja die Situation nicht. Also hast du alles richtig gemacht. Er hätte sich ja viel früher aufmerksam machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musste jetzt hinweg sehen. es gibt mach mal leute, die launisch sind. e ist ja nichts passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

freundliche und weniger freundliche Mitmenschen hast du in allen Gruppen. Nimms mit Humor und vergiss den Radfahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oftmals schimpfen Menschen, weil sie Stress haben.

Vielleicht hat er euch zu spät gesehen, oder hat Angst vor Hunden.

Oder es belastet den Fahrradfahrer etwas ganz anderes, wie die Arbeit...

Am besten du beschäftigst dich nicht weiter damit, sondern freust dich auf die nächste Gassirunde, vielleicht im Wald, wo es weniger Radfahrer gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Radfahrer sind oft die größten Asozialen des Straßenverkehrs. Rücksichtslos, rechthaberisch und belehrend - sie meinen nur sie machen es richtig.

Einfach ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lebenslauf
17.05.2017, 15:10

Ich empfinde genau das alles bei Hundehaltern!

1

Ich als Fahrradfahrer Spucke auch mal gern einen an der stresst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
18.05.2017, 12:37

Ich habe nicht gestresst.

0

Hallo,

leider ist es so, dass viele Radfahrer der Ansicht sind, dass man auch Sie Rücksicht nehmen muss, oft sind sie zu gleichem aber nicht bereit.

Nichts desto trotz, ist hier vom reinen Recht haben her die Frage. Ist der ganze Weg für Fahrradfahrer und Fußgänger oder sind die bereiche auch dem Weg durch eine Markierung getrennt.

Gibt es eine Markierung und die Leine ging quer drüber, hat er prinzipiell recht. Auch Fußgänger mit Hunden sind Teilnehmer am Straßenverkehr und müssen sich an die Regeln halten. Was natürlich nicht heißt, dass man deswegen unfreundlich werden muss.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
17.05.2017, 15:22

Es gab keine Markierung

0

Wenn ich mit meiner Dogge auf so einen Weg gehe, lasse ich sie mit Absicht an der langen Leine.'Noch nie sagte wer etwas, alle fahren ganz langsam vorbei. Da dürften sie Respekt, nicht vor dem Herrchen, sehr wohl aber vor dem Hündchen haben. ( ich muß als Autofahrer ja auch auf alle Anderen Rücksicht nehmen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?