Ein Fahrrad im Internet kaufen?

5 Antworten

Hab ich schon gemacht. Es gibt viele Seiten, die darauf spezialisiert sind und Hersteller, die ausschließlich über das Internet direkt an den Kunden verkaufen (sog. Versender). Amazon, Otto o.ä. würde ich meiden.

Man achtet allgemein auf die Komponenten, aber du kennst dich nicht aus und weißt wohl nicht einmal, was du für eine Sitzposition und Geometrie brauchst. Abgesehen davon wird das Rad nur vormontiert geliefert, d. h. ein wenig musst du selbst noch alles einstellen.

Wenn man sich wirklich gar nicht auskennt, sollte man immer zum Händler vor Ort gehen zum Einkaufen. Der hilft dir dann auch, wenn du einen Defekt nicht selbst beheben kannst.

Wenn Du in China einen Rahmen / Fahrrad kaufst, dann ist der Strafzoll teuer 48%. Wenn das Fahrrad in Taivan montiert und in Deutschland entmontiert wird, kostet es weniger.

Damit umgehst Du den Strafzoll und bist Beteiligter im Handelskrieg, wenn es sich ändert kaufst Du in Tuniesien.

Die Fahrradteile kommen immer noch aus China. Dein Fahrradhändler sagt es Dir nicht.

Setzte unbedingt auf Marke.

Marken wie Cube oder Scott die stellen gute Fahrräder her und da kansnt du sicher sein auch online keinen Müll zu bekommen.

Marken wie Fischer ist der grösste Müll, kann man gleich in die Tonne schmeissen.

Und kaufe dir unbedingt ein Hardtail.. Vollgefedertes Fahrrad für 200 Euro im Internet da kannst du dir sicher sein, das es der grösste Schrot ist.

Was möchtest Du wissen?