Ein Ehe - Problem

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist eine Geschichte zwischen Deinen Eltern. Ich finde es sehr unverantwortlich, dass Dich Deine Mutter da mit hineinzieht !!! Wahrscheinlich ist die Ehe im Laufe der Jahre "eingeschlafen" oder sonst was... Aber Du bist das Kind und hast damit nichts zu tun. Für Dich zählen beide Eltern gleichermaßen als Bezugsperson. Keiner der beiden sollte dich gegen den anderen "aufhetzen" oder dich auf "seine Seite ziehen" - schon gar nicht wenn es um sexuelle Probleme geht. Das ist nicht nur ekelig, sondern unverantwortlich!

Offenheit in der Familie mag ja sehr wichtig sein, aber ich würde vorschlagen, dass deine Mutter hier selber fragt. Es geht nicht sein eigenes Kind loszuschicken um Sexualratschläge einzuholen, das ist was, was man vor seinem Kind geheim hält und man schickt auch nicht sein Kind los um Probleme in der Ehekrise zu bewältigen.

Das hört sich so an, als müsste man eher deinem Vater helfen. Deine Eltern mögen ihre Probleme haben, das ist in so ziemlich jeder langjährigen Ehe so, ab ob und wie dein Vater onaniert geht nun wirklich nur ihn selbst was an.

Danke für den Rat

0

Es ist völlig normal sich selbst zu befriedigen, auch in einer Beziehung. Ich finde nicht, dass dein Vater sich dahingehend irgendwelche Vorwürfe machen sollte. Ich nehme mal an, dass die Probleme deutlich tiefer stecken und aufgearbeitet werden müssen oder, dass schlicht die Liebe weg ist. Sie sollten auf jeden Fall sehr viel und sehr ehrlich miteinander reden. Vielleicht hilft auch eine Paartherapie.

danke an dich und alle anderen , die mir helfen

0

deine mutter soll vor allem nicht dich um rat fragen - sie soll wenn es geht mit oder ohne deinem vater zu einer eheberatung gehne -auch erwachsene freundinnen koennen ihr eine hilfe sein.

aber es ist weder sinn- noch hilfreich, die eigenen kinder in so eine konflikt mit reinzuziehen.

  1. Sie schnauzt ihn an. ---> Dein Vater liest ihr die Leviten! Ihr "schlechtes" Verhalten wird damit beantwortet. Zu recht!

  2. In monogamen Beziehungen kommt sowas vor. Da kann es passieren das man ab einem gewissen Punkt keine Spannungen mehr hat und die Lust einfach weg ist.

Daher wäre wohl eine Paartherapie am sinnvollsten. Da die beteiligten scheinbar nicht in der Lage sind ihre Probleme allein zu lösen.

oh mann das ist schlimm...

villeicht sollten die beide zu einem eheberater aber als erstes sollten deine eltern sich hinsetzten und RUHIG reden...meistens hilft es schon wenn man sich ausspricht... und wenn es nicht hilft geht zu einem eheberater... und wenn alles nicht hilft sollten die beiden sich villeicht trennen auch wenn es sehr schlimm für dich sein wird aber wenn dein vater so reagiert dann hat deine mutter echt etwas besseres verdient

ich hoffe es klappt alles

viel viel viel glück :*

Warum sollte sie eine Therapie machen? Dein Vater hat doch eher Fehler gemacht. Sie sollte sich von ihm trennen. Vielleicht findet sie ja jemanden der besser zu ihr passt.

ich würd sagen deine eltern sollten mehr zusammen unternehmen , nur die beiden ein wochenende im hotel und sich was gönnen sie haben keine gemeinsamkeiten mehr und sollten daher etwas tun was sie schon immer mal tun wollte anstatt immer nur familie und beruf

sie sollten gemeinsam spaß haben

deine mutter soll mal froh sein, dass dein vater sich selbst zu helfen weiss,...... .und deiner mutter sollte mal jemand sagen, dass sie sich nicht wie deine freundin benehmen soll, sondern wie eine mutter. mütter spannen nämlich nicht ihre kinder ein um hier eheprobleme zu besprechen. kopfschüttel.

Deine Mutter soll gefälligst selbst um Rat fragen und nicht andere vorschicken, sie ist eine erwachsene Frau und soll sich auch so verhalten. Sag ihr das.

Deine Mutter hat da nichts falsch gemacht. Wer Hilfe braucht, ist dein Vater.

Was möchtest Du wissen?