Ein Dieselmotor mit 1,4 Liter Hubraum und 60 PS, ein Dieselmotor mit 1,5 Liter Hubraum und 120 PS?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieselmotoren sind aktuell immer aufgeladen, d.h. mit Turbolader. Turbomotoren kann man quasi mit beliebiger Literleistung herstellen, die einzige Grenze, die existiert, ist der Zündverzug, welcher die Drehzahl auf ca. 5500 U/min. begrenzt. Deswegen kann man mit Saugdieselmotoren keine Leistungsrekorde aufstellen, mit Saugbenzinern geht das jedoch, die drehen weitaus höher. Der Hubraum ist hinsichtlich der Leistung bei aufgeladenen Motoren zweitrangig, hat jedoch Auswirkungen auf die Materialbelastung, auf die Laufruhe (Zylinderanzahl) und auf das Ansprechverhalten. Vereinfacht gesagt: Mehr Luft im Brennraum = Mehr Drehmoment und somit auch mehr Leistung. Der Spitzenreiter unter den Dieselmotoren ist aktuell der BMW B57 mit 3 Litern Hubraum, welcher in seiner höchsten Leistungsstufe tatsächlich 400 PS Leistung erzeugt. Heruntergerechnet auf 1,5 Liter wären das volle 200 PS. 

Das verstehe ich schon aber meine frage war " wie ist es möglich das ein 1,4 Liter TDI 60 PS hat und ein 1,5 Liter TDI 120 PS" bringt ??

0
@Maxschmeling

Ich habe es doch vorhin ausführlich geschrieben: Der Hubraum ist bei Turbomotoren hinsichtlich der Spitzenleistung egal. Aktuell findest Du auf dem Markt (ich nehme mal VW als Beispiel) 2.0 TDI mit 75 PS (VW Caddy) oder aber auch mit 240 PS (VW Passat). Sogar mit gleicher Motorbasis. Beide haben 4 Zylinder und 2 Liter Hubraum, aber der stärkere hat mal eben die mehr als dreifache Leistung. Dieser wurde halt wesentlich mehr ausgelastet, das bedeutet in erster Linie, dass der Ladedruck erhöht wurde. Die Masse an Luft ist dann pro cm³ größer, das bedeutet auch, dass man bei gleichem Hubraum mehr Sprit injizieren kann und somit auch mehr Leistung erhält.

0

Na so wie es z.B. VW auch macht: man baut entweder starke Motoren, die man drosseln kann (für einen geringeren Verbrauch und weniger Schadstoffe), oder man baut einen schwächeren Motor und erhöht dessen Leistung mit einem Turbolader

Der eine mit wenig ist auf lange und sehr lange Lebensdauer gebaut was der mit viel PS nicht  ist der schaft  noch nicht mal 20-50 % des schwachen Motors 

warum  haben Mercedes  Taxen  vor dem Turbomist 700-900,000 km ohne groß in die Werkstätten zu müssen gelaufen und heute mit dem hochgezüchtetem Mist nicht mal 200,000 schaffen ohne Motorschaden 

besser viel Hubraum und wenig Leistung als so was wie 1,2 L mit 150 PS da ist der Motorschaden schon im Werk drin . 100,000 schafft so ein Motor nur mit hängen und würden wen überhaupt  .    

Das beantwortet meine Frage aber nicht, das weiß ich auch das die Lebensdauer eine großhubigen Motor länger ist, mein letztes Fahrzeug hatte 2.6 Liter aber nur 100 PS und hatte 480 000 km auf der Uhr als ich ihn verkauft habe nur Ölwechsel und ab und an mal Ventile einstellen.

0

Eine Leistungssteigerung auf das Doppelte ist allein durch die Verdoppelung der Drehzahl zu erreichen. Ggfs. kommt noch ein Turbolader dazu.

Was möchtest Du wissen?