Ein Darlehen von einem Bekannten der nun verstorben ist

9 Antworten

Warum du Zahlungen leisten solltest? Weil man Schulden im Allgemeinen zurückzahlt, auch wenn nichts Schriftliches vorliegt. Wegen der rechtlichen Seite solltest du dich bei einem Anwalt erkundigen. Kannst ja deine gesparten Raten für die Bezahlung verwenden.

Das Du die Zahlungen einfach so eingestellt hast, ist an Skupelosigkeit nicht zu überbieten. Schlimm genug, das Dein Geldgeber verstorben ist, hast Du die Situation ausgenutzt. Wer jetzt Deine Ratenzahlung bekommt, geht Dich einen feuchten Schmutz an. Zahlen mußt Du, so oder so.

Das ist Vermögen, das sonst wäre vererbt worden. Auch mündliche Verträge sind Verträge, an die man sich halten muss. Außerdem ist es ganz schön makaber aus dem Tod eines Bekannten einen Vorteil ziehen zu wollen. Bezüglich der Fehler solltest du noch einmal mit dem Anwalt reden. Den Rest betreffend: Zahl dein Darlehen ab.

Rückzahlung einer Rate?

Guten Morgen User, habe eine Frage an Euch.

Person A bekommt von Person B jeden Monat eine Rate von 25 € das ging seit 3 ohne jegliche probleme.

Im Januar ist Person A verstorben. Person A hat zwar 3 Söhne aber Person B hat keinen Bezug zu diesen und hat daher, auch weil er nicht wusste ob Erbe angenommen wird oder aber abgelehnt wurde, die Zahlungen eingestellt und gewartet das man ihn kontaktiert.

Anfang August ist er von einem der Söhne angesprochen worden und hat sofort die Zahlung der Monatlichen Rate von 25 € aufgenommen. Daraufhin meinte der Sohn es stehe noch die Raten von Jan - Juli aus. Daraufhin hat Person B gesagt, Hartz4 Bezieher, er hätte es gezahlt wenn man ihn sofort Kontaktiert hätte, da dies nicht der fall war wusste er ja nicht wer zuständig ist etc.

Nach Auskünft , trotzallem hier noch mal die Frage, hat Person B recht!!!! Da bis zur Klärung, wer das Geld bekommt es gleichzusetzen ist mit einer Stundung!

Stimmt das so?

MfG

...zur Frage

Darlehen an Minderjährigen rechtsgültig?

Hallo liebe Gutefrage User,

habe folgende frage.

Wenn ein minderjähriger(17) sich ohne erlaubnis viel Geld leiht(1300€). Praktisch also ein Darlehen bekommt von einer Privat Person. Wenn es dabei keinen Schriftlichen Vertrag gab ist das dann überhaupt rechtsgültig? Ich meine mit 17 ist man nicht voll Geschäftsfähig und die Person die das Darlehen vergibt bzw das Geld überweist sollte sich jawohl über das alter des Schuldners informieren bzw den Schuldner um einen Ausweiß bitten. Nicht wahr?

Eigentlich dürfte das ganzet also ungültig sein. Was wenn die Person den betrag jetzt nicht zurückzahlen kann? ich habe nachgelesen das es dann nicht zurückgezahlt werden muss stimmt das? Wie ist in einem solchen fall zuhandeln?

...zur Frage

Vollmacht zum abheben von Geldgeschenk?

Hallo,

ich möchte meinem Kind einen monatlichen Betrag (sagen wir 1000€) schenken, eine Kontovollmacht bei der Bank wurde an mein Kind schon erteilt. Wenn ich nun alt bin und geistig nicht mehr fit, möchte ich das mein Kind weiterhin den monatlichen Betrag erhält, reicht es aus wenn ich nun eine Vollmacht an mein Kind erteile das es den monatlichen Betrag abheben darf und für sich behalten darf?

Danke für die Antwort!

...zur Frage

Elternunterhalt nach Tod des Unterstützten

Hallo,

meine Mutter lebte im Heim und ich habe mehrere Jahre an den Bezirk Schwaben Elternunterhalt zahlen müssen.

Nun ist meine Mutter am 16. d.M. verstorben. Logischerweise hat der Bezirk die Zahlungen ans Heim sofort eingestellt. Ich habe aber noch am 5. den vollen Betrag für den Monat gezahlt. (Man ist ja kein Hellseher).

Besteht Aussicht, so ca. die Hälfte des Betrags zurückzubekommen?

Viele Grüße

...zur Frage

Keine Betreuungsakte bei Gericht?

Meine Mutter ist im Januar verstorben und wurde von einem vom Gericht bestimmten Betreuer betreut der kurz vor dem Tod meiner Mutter verstarb.Da jetzt Ungereimtheiten(finanziell) aufgetaucht sind wollte ich Einsicht in die Betreuungsakte(Vermögenssorge).Laut Aussage des Gerichtes gibts keine Akte.Wie kann das sein??!!Der Betreuer ist nicht mehr zu belangen da wie oben erwähnt verstorben ?

...zur Frage

Steht mir eine Rente nach dem Tod zu

Mein Mann ist zu 20% an Asbestose erkrankt und bekam eine monatliche Rente Das Lungenkazinom wurde von der BG nicht anerkannt.Im Januar verstarb mein Mann und sofort wurde die Rentenzahlung eingestellt.Weil die Asbestose nicht die Todesursache war.Wer kann mir eine Antwort geben.Bekannt ist ja auch , das die BG sich vor Zahlungen drückt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?