Ein Dachziegel aus 12m höhe fällt auf dem Boden. Wie groß ist die Aufprallgeschwindigkeit?

6 Antworten


v = Wurzel aus 2gh. g ist 9,81 aus klausbacsis Antwort (Beschleunigung, ist bei uns so hoch). Mit dem Gewicht hat das Ganze überhaupt nix zu tun!

Ein Ziegelstein fällt genauso schnell wie eine Feder?
Bist du sicher, dass das Gewicht nichts ausmacht?

0

Richtig, dingelstein.

0

Die gleiche Beschleunigung gilt nur, wenn man die Luft weglässt. In der Realität fällt ein Ziegelstein natürlich schneller als eine Feder.

0
@lks72

Genau. Und selbst im Vakuum ist es vielleicht entscheidend, ob einem eine Feder auf den Kopf fällt oder ein Ziegelstein. Beim Ziegelstein bleibt die Luft auf jeden Fall weg.

1

Ihr hattet doch sicher in der Schule eine Formel wo g (= 9,81 m/s2) drinnen vorkommt. 

S= v*v/(2g)

Umstellen und einsetzen

Kann mir jemand bei dieser Aufgabe helfen ( es handelt sich um eine freiwillige Übungsaufgabe für die Klausur in Physik, welche ich nicht ganz verstehe)?

Eine Stahlkugel fällt aus 1.5m Höhe auf eine Stahlplatte und prallt von dieser mit der 0.55fachen Aufprallgeschwindigkeit wieder zurück A- Welche Höhe erreicht die Kugel nach dem ersten Aufprall? B- Welche Zeit verstreicht vom Anfang bis zum 2 Aufprall? ich habe bei A ein paar Ansätze aber leider nicht mehr weil ich das Thema nicht verstehe.. wäre echt super wenn mir jemand dabei helfen könnte :)

...zur Frage

Ist diese Mathe Aufgabe korrekt?

Hallo, an sich finde ich die Aufgabe 7 (Bild) ja nicht schwierig, aber mich verwirrt das mit der Dichte und so. Ich habe jetzt als Ergebnis für das Volumen 1152cm hoch 3 raus und als Masse 3110,4kg, aber muss ich die kg dann noch in Gramm umrechnen oder so? Und ist das Ergebnis generell richtig?

...zur Frage

Integralrechnung mit Rotation?

Ich komme bei 7 nicht weiter, ich weiß nicht wie ich vorgehen soll, denn vorher haben wir das mit Funktionen gemacht

...zur Frage

Wie rechne ich folgende Physik Aufgabe?

Aufgabe: Ein Körper fällt aus 800m höhe; zugleich wird ein zweiter vom Boden aus mit der Anfangsgeschwindigkeit v0= 200 m/s nach oben geschossen. Nach welcher zeit und in welcher Höhe begegnen sich die Gegenstände?

Die Lösung ist h1= 78,5 m und h2 = 721,5 m.

Ich bekomme ganz andere Ergebnisse raus.... h1 = 25,05 m und h2 = 477,05 m .

Wie komme ich bei dieser Aufgabe auf die richtige lösung?

PS: Luftwiderstand etc. wird nicht berücksichtigt.

Danke

...zur Frage

wie löst man rechnerisch diese aufgabe?physik?

eine klei´ne kugel mit Durchmesser von 1cm fällt aus 15 meter höhe. A) berechne die Fallzeit und Geschwindigkeit ,mit der die kugel am boden aufkommt B)auf ihrem Weg fällt sie durch eine Lichtschranke:eine Uhr misst die Dunkelzeit von 0,002s.Berechne,in welcher Höhe über dem Boden die Lichtschranke befestigt war

...zur Frage

Aufprallgeschwindigkeit so richtig?

Aufgabe über die Ferien:

Klaus wir wirft einen Stein aus 14m Höhe mit der Anfangsgeschwindigkeit 20m/s in die Tiefe. Berechnen sie die Aufprallgeschwindigkeit.

Meine Lösung:

t^2=s:0,5g =14m:4,905m/s^2 =1,689s v=(g*t)+Anfangsgeschwindigkeit =36,573995m/s =131,666382km/h

Meine Frage:

Ist das so richtig? Bin mir total unsicher... Danke im Vorraus für eure Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?