Ein Buch wo ich wirklich weinen kann, kennt ihr eins?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ich fand ja
@"rolltreppe abwärts"
damals sehr traurig, auch sehr realistisch.

und ich musste weinen, als ich "Luna" gelesen habe. (weil es mich selbst so sehr betraf und mir dabei wahnsinnig viel bewusst wurde)

um bei den Klassikern zu bleiben
@"Die Wolke"
fand ich auch sehr traurig und schockierend. ist zwar keine wahre geschichte, aber sehr realistisch.

kommt halt drauf an was dich berührt
@Wir kinder vom Bahnhof zoo
stellenweise lang, stellenweise sehr bewegend, stellenweise ne gute Anleitung zu "wo kriege ich drogen her und wie nehme ich sie".

Es gibt sehr viele sehr traurige geschichten die im nationalsozialismus spielen
@"aime und jaguar"
ist z.b. eine wahre geschichte und ich fand s sehr bewegend.
@"Damals war es Friedrich"
so ich mich erinnere auch eine wahre geschichte.
@"Esther Bejarano: Erinnerungen: Vom Mädchenorchester in Ausschwitz zur Rap-Band gegen rechts"
(war mal auf nem konzert von ihr.... und sie hat ein Bisschen vorgelesen... ich musste heulen, weil es so krass ist, und weil sie so eine wahnsinnige energie ausstrahlt)
diverse tagebücher, kriegstagebücher

oder zu Ruanda und den Genocide
@"Frieda... vom Tod zum Leben"
sie erzählt wie sie lebendig unter Leichen begraben wurde, wenn du das happy end erwartest dass der titel verspricht, vergiss es. es gibt kein happy end nach einem völkermord.
@"Ein Leben mehr"
Du erwartest erst mal so was von wegen dankbarkeit für s leben und so, aber du kriegst die volle packung ab... es ist mit der motivation entstanden überlebenden eine stimme zu geben, "für wen ist es zu viel? Für den der redet, oder für den der zuhört?"....
@"Hundert Tage"

es gibt so viele traurige reale geschichten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodaway
17.03.2016, 02:49

ah und "Sklavin" ist auch echt gut.

0
Kommentar von Bodaway
17.03.2016, 19:33

und wenn du noch so n Jugendbuch suchst: Roter Zorn (geht um Mobbing)

0

The green mile. Aber die alten Bücher. Sind 6 ganz dünne. Die neuere Fassung ist leider bisschen anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Calioniel
17.03.2016, 01:50

Aber ob das nach wahren Begebenheiten ist, weiß ich gar nicht. 🙈

0
Kommentar von Calioniel
17.03.2016, 01:55

Okay, jetzt wo ich mir mal über die Handlung Gedanken mache, stimme das natürlich. Ich habe die Bücher zwar etliche Male gelesen und der Film ist auch genial, aber diese Tatsache hab ich wohl verdrängt. ^^

0

"the perks of Being a wallflower" (auf deutsch "das ist also mein Leben"), Ein wirklich wunderbares Buch, also ich finde die englische Fassung noch ein bisschen besser, weil es mich noch mehr berührt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tagebuch haha sorry

Wahre Geschichten lese/kenne ich leider wenige aber persönlich nehmen mich einige Themen, die mit Leukämie oder mentalen Schwierigkeiten stark mit... Vielleicht "Blumen für Algernon" oder "Ways to live forever", vielleicht auch "die Asche meiner Mutter"; die hat mich am Ende der Fortsetzung "Ein rundherum tolles Land" ziemlich mitgenommen..Ansonsten fallen mir leider nur die allzu bekannten, allzu melodramatischen Teennovels ein, die lächerlich stark versuchen, dich zum Weinen zu bringen. Auch bei den Titeln oben habe ich zwar nicht geweint, aber sie haben einen starken Eindruck hinterlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Himmel warten Bäume auf dich

Das ist die Geschichte über eine Familie, die um ihr krebskrankes Kind kämpft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie nannten mich Es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lauf Junge,lauf ! Ist eine wahre Geschichte welche von einem Judenjungen handelt welcher ausbricht und versucht zu überleben.

Ansonsten kenn ich nurnoch Fantasy Bücher die traurig sind.Hier mal 2:

Unser letzter Sommer

Schwester des Meeres

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Sarahs Schlüssel" - es gibt auch einen Film dazu :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Les mal "Evil" von Jack Ketchum. Das Buch vergess ich nie. Oder die Romane von Pausewang. "Evil" ist wahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chilliboss
17.03.2016, 02:52

P.S. Bei diesen Büchern war mir als Mann zum Heulen! Das es so ein Elend gibt?

0

Mein Sparbuch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt ehrlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natascha Kampusch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?