Ein Buch schreiben?!?ast?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schreibe das, wofür du die Leidenschaft hast. Wer Bücher für Ruhm schreibt oder über "was kommt besser an" auswählt, der scheitert mit hoher Wahrscheinlichkeit an der enormen Aufgabe, das Buch zu Ende zu bringen, weil einfach die Leidenschaft fehlt.

Ich persönlich würde aber eher zur erfundenen Story raten – einfach weil du mehr kreativen Freiraum für Spannungsbögen und Charakterentwicklung etc hast. Das heißt ja nicht gleich, dass Teile deiner erfundenen Geschichte nicht real bis autobiographisch sein können.

Einerseits weil gerade autobiographische Texte von "Normalos" keinen wirklichen Verkaufswert haben und andererseits, weil ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass der ausgeschriebene Alltag – selbst mit pikanten Problemen gespikt – schnell langweilig werden kann. Einfach weil man dazu neigt, selbst unwichtige Dinge zu erläutern mit der Begründung "Das ist Realismus" und dann fällt man in die Falle der Langatmigkeit und alles geht den Bach runter ;)

Wie gesagt, es sagt niemand, dass eine erfundene Story nicht auch Situationen aus dem realen Leben beinhalten kann, aber ich finde hier hast du viel bessere Möglichkeiten eine spannende und lebendige Geschichte zu gestalten.

Viel Spaß auf deiner Schreibreise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir beides vorstellen kannst zu schreiben, würde ich mir überlegen, zu welchem Thema dir mehr Ideen einfallen können (vielleicht sind die ja bei deiner "echten Geschichte" sehr begrenzt). Außerdem würde ich mir überlegen, wie gut du in der Geschichte Spannung aufbauen kannst, mit welchen Aspekten du die Leser in den Bann der Hauptfiguren ziehen möchtest, also auch was dich am meisten packen würde.
Ich würde mir an deiner Stelle auch die Frage stellen, bei welcher der beiden Geschichten du dich besser in die Figuren hineinversetzen kannst, schließlich kommen die Gefühle beim Leser am besten an, wenn du sie beim Schreiben selbst fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schreibe selbst ein Buch und es ist eine Fantasygeschichte, weil mir Fantasy gut gefällt und es meine Leidenschaft ist. Ich würde dir das selbe raten. Schreibe über das was deine Leidenschaft ist und nicht was dir andere sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der falsche Gedankengang wenn du ein Buch schreiben willst. Denk dabei nicht daran was mehr LeserInnen anziehen würde, sondern schreib was du mit Leidenschaft schreiben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich glaube, ist unrelevant. Es kommt allein auf deinen Stil und Talent an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib das, was DIR am besten gefällt und schreib so, wie es DIR am meisten Spaß macht.

"...was besser ankommen würde?"
Bei wem?
Was stellst du dir da vor?
Willst du's im Internet veröffentlichen?
Wattpad oder so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?