ein Bier trinken im auto beim fahren, von polizei erwischt-Strafe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht nur die Promille kosten den Führerschein, sondern auch die charakterliche Ungeeignetheit. Welcher Charakter steckt in einem Menschen, der das Führen eines Pkw nicht zur Fahrt von A nach B nutzt, sondern zu merkwürdigen Provokationen der Polizei? Aus Sicherheitsgründen verbietet der Gesetzgeber das Telefonieren am Steuer.Das Öffnen einer Flasche und Stemmen einer Bierflasche dient auch nicht gerade der Sicherheit. Zumindest würde sich die Polizei - wenn sie es sieht - eine Weile mit dem Fahrer beschäftigen. Also hält man sie davon ab, ihrer eigentlichen Aufgabe nachzukommen. Interessant übrigens, wie viele Menschen sich in irgendeiner Weise an der Polizei "reiben" möchten. Man möchte wohl an der "personifizierten staatlichen Macht kratzen"

Nein, es ist nicht strafbar - solange Du unter der Promillegrenze bleibst und keine Fahrfehler o.ä. machst (Ausfallerscheinungen).

Sollte aber jemand beim Trinken von Alkohol am Steuer erwischt werden, dann muss er/sie sich schon gefallen lassen, dass ein Bericht an das Führerscheinbüro geht und der-/diejenige dann von dort aufgefordert wird nachzuweisen, dass er/sie kein Alkoholproblem hat ("charakterliche Eignung" nennt sich das) - also ärztliche Untersuchung, Leberwerte und/oder Haarprobe. Denn in so einem Fall liegt der Verdacht nahe, das es ein solches Problem gibt. Denn mal ehrlich - ein halbwegs vernünftiger Mensch, der nicht Alkoholiker ist, wartet mit dem Trinken, bis man zu Hause/am Ziel ist - oder!?!

§ 24c Alkoholverbot für Fahranfänger und Fahranfängerinnen (1) Ordnungswidrig handelt, wer in der Probezeit nach § 2a oder vor Vollendung des 21. Lebensjahres als Führer eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr alkoholische Getränke zu sich nimmt oder die Fahrt antritt, obwohl er unter der Wirkung eines solchen Getränks steht. (2) Ordnungswidrig handelt auch, wer die Tat fahrlässig begeht. (3) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

ergo, was steht da?! --alkoholische Getränke (Bier) zu sich nimmt oder!(also nicht und) Ergebnis: Bußgeld!

Nö, verboten ist es nicht, aber Vorsicht: Für Fahranfänger in der Probezeit und Jugendliche unter 21 Jahren gilt die 0,0 ‰ Grenze.

Und auch allen anderen drohen bei Fahrfehlern schon ab 0,3 ‰ rechtliche Folgen.

Sollte dir aber beim Bierchenschlabbern ein Fahrfehler passieren, welcher gar zum Unfall führt, gibts wegen der Ablenkung ein Bußgeld - aber das gäbe es da dann ja auch, wenn du dabei Cola getrunken, dich rasiert oder Radio bedient hättest, ect.^^

Prost. :D

http://www.juraforum.de/verkehrsrecht/bierchen-am-steuer-erlaubt-303813

mirimau 02.04.2012, 19:40

ist ja eh nur ne wette, hab nicht vor es auszuprobieren;-)

0
mirimau 04.04.2012, 12:04
@Greenfox1

mitm arbeitskollegen.....der sagt der lappen wäre dann weg!!! ich sag entweder nichts oder bußgeld!

0

das ist strafbar, denn alkohol hat am steuer nichts zu suchen-egal, wieviel promille du hast!

mirimau 02.04.2012, 19:15

und warum gibt da promillegrenze???

0
langeher 02.04.2012, 19:15

stimmt nicht. kam erst ein bericht da bei dieser RTL Rechtsschow... weiß net mehr wie die heist.

0

NEIN!!!! solange du unter der promillegrenze bist.

Was möchtest Du wissen?