Ein bewusster Griff in ein intaktes Familienleben strafbar?

7 Antworten

Ich glaube nicht, dass es strafbar wäre. Wenn es heraus kommt haben Person A und Person B halt ihren Ruf weg. Im Grunde ist das ja ein etwas weiter gehender Treuetest. Solange Person C die Wahl hat nicht mit Person B zu schlafen ist das juristisch wo nicht relevant. Moralisch ist das natürlich, vor allem die Motivation betreffend, unterste Schublade.

"Ein unmoralisches Angebot" also !

Nein, da Du ja sicher NICHT so däml..... sein wirst die wahren Gründe und den "VORSATZ" Deiner geplanten schändlichen Tat überall auszuplaudern.

Person A ist ein Freund von mir Person B ein fremder der von Person C eine Abfuhr kassiert hat Person B ist nun frustriert und möchte sich nun mit diesen Angebot an Person C rächen 

0

Nööö,warum soll das strafbar sein.....entweder jagt Person A Person B vom Hof oder Person A ist so Geldgeil,das er einverstanden ist.

Der Mensch hat einen eigenen Willen....

Was möchtest Du wissen?