Ein beschränkt geschäftsfähiger 17 jähriger bekommt eine Erbe von 20.000€ wen er das Grab pflegt Ist es gültig (Eltern lehnen es ab)?

2 Antworten

Die Eltern können das nicht so einfach ablehnen.

Das Erbe fällt den Erben vorbehaltlich des Rechts der Ausschlagung zu. Eine Annahme ist nicht notwendig. Durch Nichtstun wird man also Erbe.

Die Ausschlagung der Erbschaft muss innerhalb von 6 Wochen ab Kenntnis des Erbfalls und der Gründe der Berufung erfolgen. Im Falle eines Minderjährigen ist für die Ausschlagung der Erbschaft die Zustimmung des Familiengerichts notwendig, es sei denn die Erbschaft ist erst aufgrund der Ausschlagung des Sorgeberechtigten angefallen.

Bei einer eindeutig positiven Erbschaft würde das Familiengericht die Genehmigung aber versagen.

Der Sorgeberechtigte ist hier verpflichtet nach §1640 BGB ein Inventar über die Erbschaft zu erstellen, da der Wert mehr als 15000€ beträgt.

Erbe wird man sozusagen von selbst, da muss man nichts annehmen. Auch ein Minderjähriger kann Erbe werden. Sollten die Eltern für das Kind das Erbe ausschlagen, so ist diese Erklärung, wie alle Ausschlagungen, formbedürftig und muss in der Regel noch vom Gericht genehmigt werden

Einfach zum Notar gehen und ausschlagen lassen. Kostet paar Euro. Aber das Gericht muss es nicht genehmigen. 

Es wird dann einfach nach weiteren Erben gesucht. 

0
@Maleficent666

Aber das Gericht muss es nicht genehmigen.

Nachdem was der Fragensteller geschrieben hat, wird das Familiengericht die Ausschlagung nicht genehmigen und das Kind wird Erbe. Das Familiengericht prüft ja gerade ob die Ausschlagung der Erbschaft für das Kind von Vorteil ist.

0

Doch, wenn Eltern für ihr Kind ausschlagen, bedarf das grundsätzlich der familiengerichtlichen Genehmigung

0

Was sind Verlassenschaftsaktiven?

Was wird im österreichischen Recht unter Verlassenschaftsaktiven verstanden?

...zur Frage

Das Taschengeldparagraph

Ich verstehe das Taschengeldparagraph leider nicht so richtig.. Also es trifft natürlich nur bei beschränkt geschäftsfähigen, also 7-17 Jährigen zu. Ein beschränkt Geschäftsfähiger muss, um sich etwas zu kaufen, die Genehmigung der gesetzlichen Vertreter, also der Eltern haben. Aber was sagt das Taschengeldparagraph aus? Geht es da nicht darum, dass sich beschränkt Geschäftsfähige ab einer bestimmten Summe erst die Erlaubnis der Eltern holen müssen? Das würde doch auf das gleiche kommen? Außer vielleicht dass es bei einem Kauf UNTER dieser Summe keine Zustimmung der Eltern geben MUSS. Bin da etwas durcheinander..

...zur Frage

Frage zu Erbschaft?

Da mein Vater verstorben ist und eine Eigentumswohnung da ist verlangt das nachlassverfahren dass wir Erbe annehmen oder ausschlagen.. eine meiner Schwestern ist erwerbsgemindert bezieht eine kleine Rente und bekommt eine Wohnhilfe.. wenn sie das Erbe annimmt..  was in dem Fall vielleicht anteilmäßig 20.000 eu wäre..bekommt sie dann keine wohnhilfe mehr?

...zur Frage

Erbe ab wann darf ich es ausgeben?!?

Hallo Ihr lieben!

Meine Frage: Was wäre, wenn ein 5-jähriger 100.000 Euro erbt. Könnte er das Erbe annehmen? Dürfte er sich Spielsachen von diesem Geld kaufen?

Also ich bin der Meinung das der 5-jährige das Erbe annehmen darf. Die Frage ist jedoch, darf er das Erbe dann erst ausgeben wenn er "Geschäftsfähig" ist? Also ab dem 18ten Lebensjahr? Oder darf er ab dem 7ten Lebensjahr das Geld ausgeben? Denn da gilt dann die beschränkte Geschäftsfähigkeit mit der ausnahme. Das der beschränkt Geschäftsfähige lediglich einen rechtlichen Vorteil erhält (z.B Schenkung ohne Verpflichtung) Dafür brauch er ja auch keine Zustimmung des Gesetzlichen Vertreters!

Ich hoffe ihr Versteht jetzt was ich damit meine?! Bzw will ich nur wissen ab wann er das Erbe ausgeben darf! ;-)

...zur Frage

Darf ein beschränkt geschäftsfähiger sich vom Taschengeld ein Hund kaufen?

Nur als Beispiel er darf sich mit seinem Taschengeld alles kaufen ohn zustimmung der Eltern aber wenn es ein Hund z.b. wäre ist es kein rechtlicher vorteil also er müsste Futter kaufen usw. also dürfte er sich einen kaufen wenn die Eltern dagegen wären?

...zur Frage

Suizid - Müssen Eltern bei Schulden zahlen?

Hallo,

Wenn sich ein Kind , nicht mehr minderjährig, umbringt und einen Haufen Schulden hinterlässt, müssen die Eltern dann dafür bürgen oder irgendwelche anderen Verwandten?

Was ist wenn die Familie das Erbe nicht annehmen? Was passiert dann mit den Schulden?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?